Buchvorstellung: Die Tote lebt: Ungewöhnlich authentische Fälle - Karl Häusler

Die Tote lebt: Ungewöhnlich authentische Fälle

Karl Häusler

gebundene Ausgabe

192 Seiten

ISBN-13: 978-3861898313

Verlag: Militzke

Erschienen: 9. März 2010

EUR 7,90

 

Drei Frauenbeine und andere Kuriositäten des Polizeialltags Eine Krankenschwester schlägt die Morgenzeitung auf und liest die Todesanzeige ihrer Patientin, mit der sie eben noch gesprochen hat. An einem Wehr macht ein Mann eine grausige Entdeckung: im Wasser treibt ein einzelnes Frauenbein. In der Folge werden zwei weitere Beine gefunden. Doch zu welchen Körpern gehören sie und wo sind die Leichen? Ob lebendige Tote, einzelne Leichenteile oder mysteriöse Begebenheiten im Rotlichtmilieu: Karl Häusler berichtet mit untrüglichem Blick über Fälle seiner langjährigen Laufbahn als Kriminalhauptkommissar. Er zeigt, dass der wahre Alltag eines Polizisten nichts mit den bekannten Darstellungen aus Film und Fernsehen zu tun hat. Mordfälle geschehen nicht jeden Tag – vielmehr beschäftigen sich die Beamten mit der ganzen Bandbreite von Straftaten. Ob Raub, Erpressung, Drogendelikte und Sexualverbrechen – es braucht immer ein gut eingespieltes, vielköpfiges Ermittlerteam, um diese Aufgaben zu bewältigen. Der Autor wirft einen realitätsnahen Blick auf die Arbeit der Kriminalpolizei und ihrer Ermittler und korrigiert das von den Medien verfälschte Bild. Mit bissigen Kommentaren versehen, entwirft er mit jeder Geschichte auch ein Porträt seiner Zeit.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0