Rezension: Auf dünnem Eis: Die Psychologie des Bösen - Lydia Benecke

Buchinfo

Auf dünnem Eis: Die Psychologie des Bösen - Lydia Benecke

Taschenbuch - 352 Seiten - ISBN-13: 978-3785760956

Verlag: Bastei Lübbe (Lübbe Paperback) - Erschienen: 11. Oktober 2013 - EUR 14,99

Kurzbeschreibung

Warum begehen manche Menschen grausame Verbrechen? Warum ermorden sie unschuldige Kinder, vergewaltigen Frauen, prügeln Zufallsopfer zu Tode? Werden sie "böse" geboren, haben schlicht kein Gewissen, oder entscheiden sie sich, "böse" zu sein, und bleiben es dann ein Leben lang? Die Psychologin, Therapeutin, Referentin und Kolumnistin Lydia Benecke verbindet aktuelle Ergebnisse der psychologischen Forschung mit spannend rekonstruierten Kriminalfällen. Anhand ihrer Arbeit zeigt sie, dass uns alle mitunter nur eine hauchdünne Schicht von brutalen Verbrechern trennt. Sie fragt nach den tiefer liegenden Motiven von Kindermördern, Vergewaltigern, eiskalten Psychopathen und wirft einen erhellenden Blick in die tiefsten Abgründe des Menschlichen.

Bewertung

Lydia Benecke hat ein Buch geschrieben, das spannender und gruseliger als jeder Thriller ist, denn jede der Geschichten ist real passiert. Mit einfach verständlichen Worten erklärt die Autorin, was man unter einem Psychopathen versteht und wie diese Menschen denken. Nach Lektüre dieses Buches sieht man seine Mitmenschen doch etwas anders, denn jeder könnte ein Psychopath sein. Ein Buch über das man noch sehr lange nachdenkt.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0