Interview mit Isabella Archan

Hallo erst mal und vielen Dank das du dir Zeit nimmst um meine Fragen zu beantworten :) 

Magst du den Lesern kurz etwas über dich erzählen?

Ja gerne. Ich bin ausgebildete Schauspielerin, habe viele Jahre in dem Beruf gearbeitet, war an einigen Stadt-und Staats-Theatern engagiert.

Seit ich in Köln lebe, bin ich freiberuflich, bin hin und wieder in Fernsehproduktionen zu sehen. Und hier hat auch das Schreiben begonnen. 

Letzte Woche ist bereits mein dritter Krimi erschienen.

Seit wann schreibst du? 

Erst in den letzten Jahren so richtig. Es hat mit Kurzkrimis und Theaterstücken begonnen, dann kam mein erster Kriminalroman.

Ziemlich schnell danach der zweite und letzte Woche ist schon der dritte erschienen. 

Unfassbar toll, ich bin so dankbar.

Wie bist du zum Bücher schreiben gekommen? 

Je mehr ich geschrieben habe, umso mehr hat mich die Möglichkeit fasziniert, eigene Welten zu kreieren. 

Als Schauspielerin kommt man schon in vorgegebene  Szenarien hinein, fühlt sich ein, passt sich den Figuren, die man spielt, auch an. 

Als Autorin betritt man mit der ersten Seite einer Geschichte Neuland.

Ab wann wusstest du, dass du Autorin werden willst?  

Es hat sich langsam entwickelt, dann immmer mehr Fahrt aufgenommen. 

Seit dem Erscheinen des ersten Buches war es klar.

Du schreibst ja Kriminalromane, warum hast du dich für dieses Genre entschieden? 

Jedesmal, wenn ich eine Story zu Papier gebracht habe, war am Ende einer tot. Auch bei Liebesgeschichten oder lustigen Erzählungen. 

Irgendwie hat es mich immer zum fiktiven Verbrechen hingezogen. 

Dazu kommt, dass ich es unglaublich spannend finde nach dem Warum zu suchen. Nach den psychologischen Vorgängen in den Menschen über die ich schreibe.

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?

'Helene geht baden' und 'Marie spiegelt sich' sind im Conte Verlag erschienen.

'Tote haben kein Zahnweh'- Deutschlands erster Zahnarztkrimi - bei Emons.

Hast du für deine Bücher recherchiert? 

Ja, immer. Mit einem Kriminalisten, mit einer Psychologin, an den Orten, an denen die Bücher spielen.

Und beim Zahnarztkrimi mit meiner Zahnärztin. :-))

Wo schreibst du am liebsten?

Ich schreibe gerne zu Hause. 

Aber, wenn die Zeit knapp ist, und ich unterwegs zu meinen szenischen Lesungen, dann habe ich mein Netbook dabei und schreibe überall.

Hast Du ein festes Schreibritual?

Nein, ich lasse mich von den Geschichten leiten. 

Manchmal morgens sehr früh, dann wieder spät abends kommen die Ideen. 

Aber ich versuche fast täglich ein paar Stunden zu schreiben.

Hast du eine neues Projekt, das du uns schon verraten kannst? 

Tatsächlich sind zwei neue Projekte am Entstehen. 

Leider kann ich dazu noch nicht viel verraten, aber es bleibt spannend mit viel Humor!

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat? 

Ich habe immer gerne gelesen. Alles. Aber auch sehr viele Krimis. 

Beeinflusst hat mich aber niemand, ich schreibe aus meinem Bauch heraus.

Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren? 

Stephen King: Friedhof der Kuscheltiere, das Bild oder seine Kurzgeschichten. 

Hakan Nesser liebe ich. 

Aber auch Bücher von Jules Verne, Gabriel García Márquez oder Jane Austen habe ich gerne gelesen.

Mein Lesegeschmack ist sehr bunt.

Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Für mich ist das Schreiben Beruf und Freizeit zusammen. 

In den Schreibpausen, treffe ich mich sehr gerne mit Freunden und plaudere, was das Zeug hält.

Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest? 

Ich hoffe, dass mir die Geschichten nie ausgehen. 

Wie wichtig ist dir das Feedback von deinen Lesern? 

Über Lob freue ich mich sehr. Mit Kritik gehe ich gut um, überlege, was ich davon umsetzen kann.

Danke das du meine Fragen beantwortet hast, magst du den Lesern noch etwas sagen? 

Liebe Leser: viel Spannung, Spaß und eine Portion Gänsehaut wünsche ich euch!!!

Und wenn ihr zu einer meiner MordsTheaterLesungen kommen wollt, auf meiner Webseite gibt es die Termine:

www.isabella-archan.de 


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Janine2610 (Montag, 08 Februar 2016 17:59)

    Hallöchen liebe Biana! - Ich bin's schon wieder.^^
    Mir gefällt dein Blog auch mordsmäßig gut. :D
    Wie es der Zufall will, habe ich mal wieder eine Verlinkung auf deinen Blog. Ich habe nämlich erst Isabella Archans Krimi "Marie spiegelt sich" gelesen und auf meinem Blog rezensiert und als ich dann ein wenig im Netz nach Interviews mit der Autorin gestöbert habe, bin ich auf deinem Blog gelandet. ;) Hoffe, es ist für dich in Ordnung, dass ich dich wieder bei mir in der Rezension - diesmal bei der Autoreninfo verlinkt habe? (http://janine2610.blogspot.co.at/2016/02/rezension-marie-spiegelt-sich-isabella.html)
    Alles Liebe ♥,
    Janine