Hörbuchvorstellung: Phänomen Serienmörder: Das Phantom - Stephan Harbort

Phänomen Serienmörder: Das Phantom

Stephan Harbort

Audio CD

Verlag: Aspropoulos, Alexander

Erschienen: 2. April 2007

ISBN-13: 978-3938852606

Spielzeit: 79,50 Minuten

 

 

Die Verbrechensbekämpfung gleicht einem Schachspiel: Der Täter spielt mit den weißen Figuren, eröffnet die Partie mit seiner ersten Tat. Damit wird Schwarz ins Spiel gebracht, der Ermittler kontert. Die Widersacher belauern sich, jeder versucht die Schwächen seines Gegenspielers auszuloten und in eigene Stärke umzumünzen – Zug um Zug. Auch Serienmörder beherrschen dieses Strategiespiel, sie sind ihren Häschern immer einen Mord voraus. Allerdings spielen sie nach perfiden Regeln, räumen ihre Opfer kaltblütig aus dem Weg. Schach der Polizei! „Ich sah die komischen Bilder von mir in der Zeitung. Ich dachte: Was spielen die denn hier für ein Spiel? Ja, und dann war das für mich wie Schachspielen. Immer gucken, dass ich einen Zug voraus bin, und immer dahin gehen, wo man mich nicht vermutet.“ Ende der achtziger Jahre mordet in Essen ein Mann, hält nicht nur die Polizei zum Narren, sondern eine ganze Stadt in Atem. „Ich hab’ die Morde nie für Geld gemacht, sondern immer nur für den Kick. Das war aufregend, da kam das Adrenalin durch meinen ganzen Körper. Wenn man mich verfolgt hat oder so, das war unbeschreiblich.“ Zweitweise ermitteln acht Mordkommissionen gleichzeitig, ohne zu ahnen, dass sie denselben Täter suchen – das „Phantom“. Doch dann macht der Täter einen folgenschweren Fehler…


Kommentar schreiben

Kommentare: 0