Interview mit Michael Tsokos

Copyright FinePic/H. Henkensiefken.

Hallo erst mal und vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, um meine Fragen zu beantworten :)

Magst du den Lesern kurz etwas über dich erzählen?

Ich bin Rechtsmediziner und leite seit 2007 das Institut für Rechtsmedizin der Charité und das Landesinstitut für gerichtliche und soziale Medizin in Berlin. Seit 2014 bin ich zudem ärztlicher Leiter der ersten Berliner Gewaltschutzambulanz an der Charité.

Ich bin auch als rechtsmedizinischer Experte im Ausland tätig und Herausgeber mehrerer wissenschaftlicher rechtsmedizinischer Fachzeitschriften.

Nebenbei schreibe ich populärwissenschaftliche Sachbüchern und Thriller, die bisher allesamt Bestseller waren und bisher in über zwanzig Sprachen übersetzt wurden.

Ich bin außerdem Träger des Wissenschaftspreises der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin und Botschafter des Deutschen Kindervereins.

Seit wann schreibst du?

Seit 2009

Eigentlich bist du ja Rechtsmediziner und Professor an der Charité in Berlin.

Wie bist du dann zum Bücher schreiben gekommen?

Weil mir ein Freund sagte, als ich ihm wieder mal von meinem Beruf erzählte, dass ich diese Geschichten aufschreiben soll, weil sich das keiner so ausdenken könnte, was es alles für Verbrechen gibt.

Ab wann wusstest du, dass du Autor werden willst? 

Schon als Kind konnte ich mir das gut vorstellen, dann habe ich aber erst mal Medizin studiert.

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?

Dem Tod auf der Spur (2009)

Der Totenleser (2010)

Abgeschnitten (2012)

Die Klaviatur des Todes (2013)

Deutschland misshandelt seine Kinder (2014)

Zerschunden (2015)

Zersetzt (2016)

Musstest du für deine Bücher noch recherchieren?

Nein, denn alle Geschichten habe ich als Rechtsmediziner selbst erlebt und war an den Kriminalfällen bei der Auflösung in irgendeiner Form beteiligt.

Wo schreibst du am liebsten?

Zu Hause in meinem Arbeitszimmer.

Hast Du ein festes Schreibritual?

Nein, immer so, wie es gerade kommt und wann Zeit zum Schreiben ist.

Hast du eine neues Projekt, das du uns schon verraten kannst?

2016 erscheinen „Zersetzt“ (die Fortsetzung meines Bestsellers „Zerschunden“) und „Sind Tote immer leichenblass? Die größten Irrtümer über die Rechtsmedizin“

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat?

Sebastian Fitzek

Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren?

Wolfgang Schorlau´s Dengler Reihe, Sam Eastlands Krimireihe um Inspektor Pekkala, Roger Smith

Danke, dass du meine Fragen beantwortet hast.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0