Buchvorstellung: Teufelspoker - Eva Reichl

Teufelspoker

Eva Reichl

Taschenbuch

288 Seiten

ISBN-13: 978-3954002665

Verlag: Sutton Verlag GmbH

Erschienen: 1. September 2013

EUR 12,00

 

Die Finanzkrise hat auch Linz erreicht. Alexander Wallner hat seinen Job beim Bauriesen BAGAÖS verloren, die Bank stellt die Kredite fällig und er bringt es nicht übers Herz, seiner hochschwangeren Frau die Wahrheit zu sagen. Das Mitgefühl von Freunden und Bekannten kann ihn nur kurz aus seiner Verzweiflung reißen. 

Als er zufällig erfährt, dass die Konzernspitze der BAGAÖS zwar massenweise Leute entlassen hat, gleichzeitig aber Rekordgewinne und riesige Boni feiert, rastet Wallner aus und greift zur Waffe, vor den Augen eines Kamerateams vom Stadtfernsehen. 

Chefinspektor Neuhorn ist ja einiges gewohnt, aber dass ihm himmlische Botschafter den Weg zum Tatort weisen wollen, ist ihm neu. Unversehens steht er im Zentrum eines dramatischen Ringens um das Leben von zehn Menschen – während sich höhere Mächte am Pokertisch vergnügen. 

Die Autorin und Malerin Eva Reichl aus dem Mühlviertel hat sich zunächst mit Thrillern wie „Rattenmörder“ und „Hitlers Sohn“ weit über Oberösterreich hinaus einen Namen gemacht. Nach dem großen Erfolg von „Kasparows Züge“ ermittelt ihr knorriger Chefinspektor Neuhorn nun erneut in Linz – und droben im Himmel hat das Spiel gewechselt. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0