Interview mit Harald Schmidt

Hallo erst mal und vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, um meine Fragen zu beantworten :) 

Magst du den Lesern kurz etwas über dich erzählen?

Geboren wurde ich 1948 in Essen. Nachdem ich den ehrbaren Beruf des Schriftsetzers erlernte, bekam ich die Chance, als leitender Angestellter in einem Großverlag die Herstellung von Zeitungen zu verantworten. Bin 2014 nach Herten gezogen und lebe dort als Single im Ruhestand.

Seit wann schreibst du? 

Anfang 2015 begann ich nach einer schmerzhaften Trennung mit Kurzgeschichten. In denen schrieb ich mir die unglaubliche Enttäuschung von der Seele.

Wie bist du zum Bücher schreiben gekommen? 

Schreiben wollte ich eigentlich schon seit meiner Kindheit. Hatte nur wegen des stressigen Berufs keine Zeit dazu. Als Ruheständler suchte ich nach einer sinnvollen Beschäftigung. Um geistig rege zu bleiben, begann ich mit dem Schreiben.

Ab wann wusstest du, dass du Autor werden willst?  

Eigentlich seit die Kurzgeschichten 2015 bei den Lesern eine positive Resonanz hervorriefen.

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?

Krimi:  Aber schön müssen sie sein

Krimi:  Gestohlene Zukunft

Liebesdrama: Das Glück kennt kein Erbarmen

Hast du für deine Bücher recherchiert? 

Schreibe gerne mit Lokalkolorit. Das heißt, aus Gegenden, die ich kenne. In meinen Büchern verarbeite ich Themen, zu denen ich selber einen Bezug habe - die mich berühren. 

Die Leser werden häufig Sozialkritik vorfinden. Zu diesen Themen recherchiere ich bei Fachleuten oder beschreibe Vorgänge, die ich selbst miterlebt habe.

Wo schreibst du am liebsten?

Zuhause am Mac. Oder ich nehme mein Tablet mit in die Natur. Dann kopiere ich diesen Text zuhause in das Papyrus-Programm.

Hast Du ein festes Schreibritual?

Ich versuche, täglich am Buch zu arbeiten. Gönne mir aber auch hier und da einen Tag Pause. Ich finde, man kann seine Gedanken nicht zwingen, immer kreativ zu sein. Da ich nicht auf die Verkaufserlöse schauen muss (Ruhestand), kann ich mir die nötige Zeit lassen.

Hast du eine neues Projekt, das du uns schon verraten kannst? 

Das neue Projekt ist bereits weit gediehen. Es wird wohl im Sommer  2016 erscheinen. Das Cover ist fertig. (Siehe Homepage) Der Titel: GIB MIR DEIN WORT - Im Schatten der Mafia.

Ein überaus spannender Krimi. Wir begleiten einen 14jährigen kalabrischen Jungen auf seinem steinigen Weg nach Deutschland. Den muss er alleine suchen - die Mafia im Nacken.

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat? 

Ich mag die Schreibweise von Stephen King. Allerdings bin ich kein Freund des Kopierens. Ich hoffe, meinen eigenen Stil gefunden zu haben.

Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren? 

Mario Puzo - DER PATE

Ken Follett - DIE SÄULEN DER ERDE

Nelson de Mille _ DIE KATHEDRALE

Diana Gabaldon - DIE HIGHLAND-SAGA

Dostojewski - SCHULD UND SÜHNE

Schätzing - DER SCHWARM

und alle möglichen Kochbücher

- Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Sport und die Natur genießen. Ich liebe Tiere. 

Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest? 

Ich möchte weiter durch die Welt reisen. Einmal durch den Yellowstone-Park wandern.

Wie wichtig ist dir das Feedback von deinen Lesern? 

Es ist mir Äußerst wichtig. Ich finde, dass man es mit dem Applaus des Publikums vergleichen kann. Eigentlich nur schade, dass sich der Leser mit seiner ehrlichen Meinung zurück hält. Ich würde es sehr begrüßen, wenn ich Meinungen auch auf meiner Homepage finden würde.

Danke, dass du meine Fragen beantwortet hast. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0