Interview mit Alexandra Huß

Hallo erst mal und vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, um meine Fragen zu beantworten :) 

Magst du den Lesern kurz etwas über dich erzählen?

Mein Name ist Alexandra Huß, ich lebe und schreibe mal im Ruhrgebiet, mal auf Mallorca. 

Geboren bin ich im Oktober, wie Oscar Wilde. Mit ihm fing alles an.

Seit wann schreibst du?

Seit Oktober 2014

Wie bist du zum Bücher schreiben gekommen?

Viele Bücher habe ich gelesen, geradezu verschlungen.Und irgendwann entstand in meinem Kopf diese Idee. Was wäre wenn ...?

Ab wann wusstest du, dass du Autorin werden willst?  

Eines schönen Sommertages im Garten, unter unserem alten Apfelbaum.

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?

Eines. Dazu gibt es allerdings im Winter eine Neuauflage. Finghal Dunkleside, die Geschichte spielt in Paris.

Hast du für deine Bücher recherchiert?

Viel. Die Orte und Straßen müssen Stimmen. Die Lebensgewohnheiten der Protagonisten sollten in jene Zeit passen, wo ich sie hinschicke.

Wo schreibst du am liebsten?

In einer Bucht auf Mallorca.

Hast Du ein festes Schreibritual?

Nicht wirklich. Nein.

Hast du eine neues Projekt, das du uns schon verraten kannst?

"Weiße Hand wie Schnee", ein Thriller, ist gerade fertig geworden. Er spielt in Schottland und ist sehr hart geschrieben.

Und ein interaktives Kinderbuch liegt beim Lektorat, es fehlen noch ein paar Zeichnungen, dann erscheint "Der magische Teekessel" bei meinem Verlag, der Ganymed Edition.

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat?

Oscar Wilde und Robert Louis Stevenson. Wunderbare Schriftsteller, leider viel zu früh gestorben.

Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren?

Das Bildnis des Dorian Gray mag ich sehr gerne. Und die Bücher von Floortje Zwigtman, die um Adrain Mayfield.

Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Schreiben, lesen, joggen. Klavier spielen, aber ich übe noch;-)

Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest?

Eine Finca auf Mallorca und, naja, einen Bestseller schreiben.Lach.

Wie wichtig ist dir das Feedback von deinen Lesern?

Gaaaaanz dolle wichtig. Sie sind die erste Adresse, die wichtigste Quelle.

Danke, dass du meine Fragen beantwortet hast, magst du den Lesern noch etwas sagen?

Ich würde mich freuen, wenn ich euch mit meinen Geschichten verzaubern kann. 

Gebt mir die Hand und ich versuche es.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0