Interview mit Elke Bergsma

Hallo erst mal und vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, um meine Fragen zu beantworten :) 

Sehr gerne, ich hab zu danken.

Magst du den Lesern kurz etwas über dich erzählen?

Wir schrieben das Jahr 1968 n. Chr., als ich das Licht der Welt erblickte. Aufgewachsen bin ich in einem kleinen Dorf in Ostfriesland. Nach dem Abitur habe ich zunächst ein Jahr in Paris gelebt, dann lange Jahre in Hessen mit einem halbjährigen Abstecher nach Martinique. Im letzten Jahr bin ich nach Ostfriesland zurückgekehrt. Von der Ausbildung her bin ich Diplom-Geographin und PR-Beraterin, seit Januar 2014 hauptberufliche Autorin.

Seit wann schreibst du? 

Mein erstes Buch, den Liebesroman "Single, alleinerziehend ..." habe ich 2007 im Eigenverlag veröffentlicht. Heute wird er von Amazon Publishing unter meinem Pseudonym Jule Meeringa verlegt.

Wie bist du zum Bücher schreiben gekommen? 

Meine Inspiration hieß Enid Blyton, ich war ca. 10 Jahre alt und habe ihre 5 Freunde-Bücher genauso verschlungen wie die Hanni und Nanni- und die Dolly-Reihe.

Ab wann wusstest du, dass du Autorin werden willst?  

Als ich die 5 Freunde-Bücher las.

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?

Den oben genannten Liebesroman, ein Kinderbuch (Merle & Mo) sowie 13 Ostfrieslandkrimis der Reihe "Büttner und Hasenkrug ermitteln"

Hast du für deine Bücher recherchiert?

Meine Recherche war das Leben :) 

Wo schreibst du am liebsten?

Ich ziehe mich zum Schreiben gerne in die Stille zurück - wo auch immer diese gerade stattfindet.

Hast Du ein festes Schreibritual?

Nur einen Krug mit Wasser neben mir.

Hast du eine neues Projekt, das du uns schon verraten kannst? 

Derzeit schreibe ich an meinem 14. Ostfrieslandkrimi. Auch denke ich über eine neue Reihe nach, weiß aber noch nicht genau, in welchem Genre ich diese ansiedeln werde.

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat? 

Oh, viele. Ich denke, dass ich ausschließlich übers Lesen auch zum Schreiben gekommen bin. Allerdings habe ich mir nie DEN einen Autor als Vorbild genommen, da man dann unweigerlich Gefahr läuft, ihn kopieren zu wollen. Somit konnte ich mich auf meinen eigenen Stil konzentrieren.

Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren? 

Simone de Beauvoir lese ich immer sehr gerne, zeitgenössisch ist es vor allem Charlotte Link. Allerdings gibt es auch zahlreiche Selfpublisher, deren Bücher ich sehr schätze, wie beispielsweise Marah Woolf, Vanessa Mansini oder auch Béla Bolten (Liste nicht abschließend)

Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Ausgiebige Spaziergänge mit meinem Hund an frischer Luft.

Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest? 

Reisen, reisen, reisen und die ganze Welt sehen. Und viele interessante Touren und Erlebnisse mit meinem neuen Leseboot "Bookje" (www.dat-leseboot.de)

Wie wichtig ist dir das Feedback von deinen Lesern? 

Ohne das Feedback meiner Leser wäre ich nicht da, wo ich heute bin. Konstruktive Kritik meiner Leser wirkt auf mich immer motivierend, selbst wenn sie auf den ersten Blick negativ erscheint; denn auch diese hilft mir dabei, mit jedem Buch ein klein wenig besser zu werden.

Danke, dass du meine Fragen beantwortet hast, magst du den Lesern noch etwas sagen?

Schön, dass es Euch gibt :) 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0