Interview mit Marion Krafzik

Hallo erst mal und vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, um meine Fragen zu beantworten :) 

Magst du den Lesern kurz etwas über dich erzählen?

Sehr gerne, ich bin auf dem Lande, Lüneburger Heide, große geworden und habe dort eine klassische Lehre zur Fotografin gemacht. Nach ein paar Jahren wurde es mir zu 'eng' 

auf dem Land und ich zog nach Hamburg. Dort arbeitete ich Jahrelang bei Namanehaften Fotografen als Assistentin und Studio-Managerin. Nach einer Weile verspürte ich

immer mehr den Drang nach bewegten Bilder. Also wechselte ich hinüber zum Film im Werbe-und Imagfilm Bereich. Ich fing ganz unten an und arbeitet mich stetig weiter nach 

oben; mein Ziel war Regie. Mit der Regiearbeit ging auch einher, dass ich mit dem Schreiben begann. Das Schreiben von Scripten für meine Filme, ich lernte viel über das 

Schreiben von Szenen und der Dramartugie. Nach 10 Jahren Hamburg zog es mich nach Südafrika, dort verbrachte ich 5 Jahre. Ich gründete ein Safari Unternehmen und fing an

zu Schreiben, habe aber zu der Zeit nichts veröfentlicht. Es war eher eine Art Fingerübung. Jetzt lebe ich wieder in der Lüneburger Heide betreibe mit meinem 

Lebensgefährten eine Forellenzucht-und Fischräucherei und in meiner 'freien Zeit'schreibe ich. 

Seit wann schreibst du? 

Seit etwa 3 Jahren.

Wie bist du zum Bücher schreiben gekommen? 

Seit Jahren hatte ich den Wunsch einmal ein Buch zu schreiben, habe mich aber nie wirklich getraut das durchzuziehen. Doch dann ist irgendwann der Knoten geplatzt

und ich habe die Geschichte, die schon lange in meinem Kopf geisterte, aufgeschrieben. 

Ab wann wusstest du, dass du Autorin werden willst?

Seit der Veröffentlichung meines ersten Buches war klar, dass ich weiter schreiben möchte und muss.  

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?

"Gefangen in einem Schwur" im Dezember 2014 und  "Gesichter des Verrats" im Dezember 2015

Hast du für deine Bücher recherchiert? 

Ja unbedingt. Denn es gibt immer etwas was man nicht genau weiß und dann ist es ratsam sich zu informieren.

Wo schreibst du am liebsten?

Am liebsten in meinem Zimmer am Schreibtisch. Aber witziger Weise, habe ich die Anfänge der Geschichten, auch jetzt bei meinen dritten Buch, immer in Dänemark

geschrieben. Ich mag die Küste, dass Meer und die langen Spaziergänge. Der Kopf wird dann frei und die Geschichte die ich erzählen möchte klarer.

Hast Du ein festes Schreibritual?

Nein eigentlich nicht. Es gibt Momente da höre ich gerne Musik beim schreiben und wenn es komplizierter wird dann brauche ich Ruhe. Ach ja, Kaffee ist immer dabei.

Hast du eine neues Projekt, das du uns schon verraten kannst? 

Es gibt ein neues Projekt, aber verraten möchte ich noch nichts. 

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat? 

Beeinflsst würde ich nicht sagen, aber es gibt Autoren die ich sehr gerne lese und deren Stil ich mag. Ich denke, jeder hat seinen eigenen Stil und der Versuch jemanden zu kopieren

würde scheitern. 

 Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren? 

Gillian Flynn 'Gone Girl', Michael Robotham 'Sag es tut dir Leid', Stephen King 'Es', Tami Hoag 'The 9th Girl', Bernadette Calonego 'Die Bucht des Schweigen'

Carlos Ruiz Zafón 'Der Gefangene des Himmels' und noch viele mehr.

Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Mit meinen Hunden spazieren gehen und Yoga.

Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest? 

Vom schreiben leben können.

Wie wichtig ist dir das Feedback von deinen Lesern? 

Sehr wichtig, ich möchte schon erfahren ob den Lesern die Geschichte gefallen hat und ob es Kritik gibt, nur dann kann ich daraus lernen und mich verbessern. Ich freue mich über jede 

Äußerung, Erwähnung, Rezension und über jede Mail die ich bekomme.

Danke, dass du meine Fragen beantwortet hast, magst du den Lesern noch etwas sagen? 

Genießt das Leben, erfreut euch an die unglaublichen tollen Geschichten die ihr lest und redet mit den Autoren. Keine Angst sie beißen nicht, sondern freuen sich darüber.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0