Interview mit Jacqueline Lochmüller

Hallo erst mal und vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, um meine Fragen zu beantworten :)

Magst du den Lesern kurz etwas über dich erzählen?

Ich lebe in Oberfranken, und schreibe Unterhaltungsliteratur in diversen Genres, zum Teil unter Pseudonymen.

Seit wann schreibst du?

Schon seit meiner Kindheit. Den ersten Text konnte ich 2008 über eine Agentur an einen Zeitschriftenverlag verkaufen.

Wie bist du zum Bücher schreiben gekommen?

Durch den erzählenden Aufsatz in der Schule, bei dem ich nie ein Ende gefunden habe, und bei dem ich gar nicht so schnell schreiben konnte wie die Ideen da waren. Durch unzählige Geschichten die ich im Kopf hatte / habe. Und weil einfach der Wunsch da war.

Ab wann wusstest du, dass du Autorin werden willst? 

Seit ich 13 Jahre alt war.

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?

Unter meinem Realnamen beim emons Verlag die ‚Fränkische Verführung‘. Zu dem Krimi erscheint im Mai ein Folgeprojekt – die ‚Fränkische Vergeltung‘.

Ebenfalls im Mai erscheint ‚Hillmoor Cross‘ mein erster Thriller beim Verlag edition oberkassel unter dem Pseudonym ‚Shannon Crowley‘

Zudem gibt es, auch unter Pseudonym, etliche erotische Romane von mir.

Hast du für deine Bücher recherchiert?

Sicher, meistens im Internet, oder telefonisch, z.B. bei der Presseabteilung der Polizei.

Wo schreibst du am liebsten?

Ausschließlich zu Hause in meinem Büro.

Hast Du ein festes Schreibritual?

Schon. Ich habe einen relativ normalen Arbeitstag und fange früh kurz nach sieben Uhr an. Gegen zwölf Uhr Mittagspause (ich muss ja auch was kochen) – und nachmittags geht es weiter. Oft schreibe ich auch abends noch. Das Wochenende versuche ich mir freizuhalten, es sei denn es steht ein Abgabetermin an und die Zeit drängt.

Hast du eine neues Projekt, das du uns schon verraten kannst?

Ich habe eigentlich immer neue Projekte in Planung und schreibe oft schon Exposés oder zumindest Ideen auf, während ich noch an einem Buch arbeite.

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat?

Konkret eher nicht. Aber ich lese selbst sehr gern und sehr viel, sowie ich Zeit habe.

Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren?

Krimis und Thriller. Zur Zeit Nicci French mit der Serie um Frieda Klein, ebenso Petra Hammesfahr, Andreas Franz, Sabine Thiesler, etc. Manchmal auch was zum Schmunzeln,

wie die Bücher von und um Renate Bergmann, der Online-Omi.

Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Spazierengehen, im Garten arbeiten, kochen, backen, früher habe ich sehr gern getanzt.

Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest?

Es wäre toll wenn eins meiner Bücher verfilmt werden würde. Oder mehrere :)

Wie wichtig ist dir das Feedback von deinen Lesern?

Sehr wichtig. Nur dann weiß ich was sie mögen, oder eben auch nicht. Ich behalte auch gern Wünsche und Anregungen im Kopf, um sie, wenn es geht, umzusetzen.

Danke, dass du meine Fragen beantwortet hast, magst du den Lesern noch etwas sagen?

Ja. Ich habe (bisher) keine Webseite, aber man findet mich auf Facebook, wo sämtliche Neuigkeiten gepostet werden. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0