Interview mit Siegfried Langer

Hallo erst mal und vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, um meine Fragen zu beantworten :) 

Aber gerne!

Magst du den Lesern kurz etwas über dich erzählen?

Ich wurde 1966 in Memmingen geboren, dort habe ich auch bis 1996 gelebt, danach 18 Jahre lang in Berlin. Seit 2014 bin ich wieder in meiner Heimat.

Der Liebe wegen nach Berlin.

Der Liebe wegen wieder zurück.

So schließt sich ein Kreis.

Seit wann schreibst du?

Seit dem 17. Lebensjahr, debütiert habe ich mit 42.

Gut Ding will Weile haben. :-)

Wie bist du zum Bücher schreiben gekommen?

Ich habe es mir irgendwann einfach zugetraut und gemacht.

Zuerst entstanden allerdings unveröffentlichte 'Gesellenstücke'.

Ab wann wusstest du, dass du Autor werden willst?

Das weiß ich nicht mehr, aber nachdem ich 2010 meinen ersten Vertrag mit Ullstein hatte (Vater, Mutter, Tod), war es auf jeden Fall plötzlich realistisch.

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?

2008: Alles bleibt anders

2011: Vater, Mutter, Tod

2012: Sterbenswort

2013: Nachschlag - Ich bin dein Herr und Mörder

2014: Leide!

2015: Vergelte!

2016: Berlin Ripper

Hast du für deine Bücher recherchiert?

Ja, mit Abstand am meisten für 'Alles bleibt anders' (Themenbereich Nationalsozialismus) und 'Nachschlag - Ich bin dein Herr und Mörder' (Themenbereich SM).

Wo schreibst du am liebsten?

An meinem Schreibtisch mit Blick auf die Justizvollzugsanstalt Memmingen (kein Witz!).

Hast Du ein festes Schreibritual?

Möglichst früh anfangen.

Und Kaffee.

Abends mit Rotwein funktioniert bei mir gar nicht.

Hast du eine neues Projekt, das du uns schon verraten kannst? 

Nach 'Berlin Ripper', dem dritten Band meiner Reihe um die Privatdetektivin Sabrina Lampe und Kriminalhauptkommissar Niklas Steg, der vor Kurzem erschienen ist, geht es in meinem neuen Projekt etwas experimenteller und abgedrehter zu. Ich vermute, der Roman wird sehr polarisieren.

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat?

Einen? Nein. Ganz viele.

Sebastian Fitzek, Minette Walters, Robert Goddard, Stephen King, Dan Brown, Andreas Eschbach und viele mehr.

Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren? 

Siehe die Frage zuvor. :-)

Zudem haben mich z. B. auch 'Das Parfüm' und 'Der Name der Rose' sehr begeistert.

Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Ich singe und tanze in einem Musicalensemble.

Zudem mag ich Spiele jeglicher Art: Brettspiele, Rollenspiele, Computerspiele usw.

Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest?

Ehrlich?

Ich möchte mit meiner Liebsten alt werden.

Wie wichtig ist dir das Feedback von deinen Lesern? 

Sehr!

Ich freue mich über jede Rezension und jede Mail zu meinen Romanen.

Danke, dass du meine Fragen beantwortet hast, magst du den Lesern noch etwas sagen? 

Ich finde es toll, dass trotz der vielen anderen modernen Freizeitmöglichkeiten immer noch so viel gelesen wird, und es freut mich, dass ich dazu beitragen kann.

Neuauflage von "Sterbenswort" erscheint am Dienstag, 17. Mai. 2016!!!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0