Interview mit Andreas Otter (Oliver Pätzold)

Hallo erst mal und vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, um meine Fragen zu beantworten :) 

Danke für die Einladung zum Interview, das mach ich sehr gerne. 

Magst du den Lesern kurz etwas über dich erzählen?

Ich bin 46 Jahre alt und wohne mit meiner Familie in der Nähe des Ammersees im südlichen Bayern. Neben Beruf und dem Autorendasein genieße ich es, 

möglichst viel Zeit mit meinen Kindern zu verbringen.  

Seit wann schreibst du? 

Ich habe mit 19 Jahren mein erstes Buch geschrieben. Es war, wie es idealerweise sein sollte: Ich hatte eine Geschichte im Kopf, die aufgeschrieben werden musste.  

Wie bist du zum Bücher schreiben gekommen? 

Das kann ich gar nicht richtig beantworten. Ich war schon immer ein Vielleser, bis ich eben einmal selbst eine Geschichte niedergeschrieben habe. 

Das war damals noch auf einer elektrischen Schreibmaschine. Bei Tippfehlern gabs dann Tipp-Ex oder es musste im Notfall ein neues Blatt eingezogen werden.

Ab wann wusstest du, dass du Autor werden willst?  

Der Wunsch war nach der ersten niedergeschrieben Geschichte da, verlor sich aber in noch jungen Jahren. Spätestens nach dem dritten Buch versuchte ich, meinen 

Träumen nachzugehen und mich darum zu kümmern, wie denn eine Veröffentlichung zu bewerkstelligen wäre.

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?

Mein Debütroman war "Stadt der tausend Könige", ein historischer Roman aus der Zeit des ersten Kreuzzugs. Der Erfolg war völlig überraschend für mich, denn dieser Roman stürmte 

sofort die Top 5 der Kindle Gesamtcharts. Dem folgte ein weiterer historischer Roman, "Der Fischer und die Königin". Das historische Genre ist zwar mein Steckenpferd, 

doch ich wollte andere Ideen nicht begraben und veröffentlichte daher unter dem Pseudonym Oliver Pätzold den Endzeitthriller "Die Letzten". Die Veröffentlichung fand 

gerade erst in diesem Monat (Mai 2015) statt.  

Hast du für deine Bücher recherchiert? 

Ja, vor allem für die historischen Romane. Zwar interessiere ich mich schon seit jeher sehr für Geschichte, insbesondere das Mittelalter und das alte Ägypten, doch die 

Recherchearbeit nahm einen sehr hohen zeitlichen Anteil ein. 

Wo schreibst du am liebsten?

Zuhause am Rechner. Ich schreibe ungern auf einem Laptop.

Hast Du ein festes Schreibritual?

Nein. Aber nachdem ich ein Nachtmensch bin, schreibe ich in den Nachtstunden am liebsten. Da wird man auch am wenigsten gestört.

Hast du eine neues Projekt, das du uns schon verraten kannst? 

Ich schreibe zurzeit an meinem dritten historischen Roman. Er führt den Leser wieder in die Zeit des Mittelalters Leider kann ich aber nicht abschätzen, wann er 

fertiggestellt sein wird.

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat? 

Nicht das Schreiben direkt, eher die Tatsache, den Traum des Autoren entwickelt zu haben. Dazu gehören sicherlich Michael Ende und Mika Waltari (Sinuhe der Ägypter).

Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren? 

Der Medicus, Sinuhe der Ägypter, Siddhartha, Narziß und Goldmund. Als Lieblingsautoren möchte ich Michael Ende, Hermann Hesse, Mika Waltari und auch Dan Brown nennen. 

Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Ich treibe Sport, genieße die Natur und verbringe so viel Zeit wie möglich mit meinen Kindern.

Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest? 

Oh, da gibt es viele. Dazu gehört sicherlich auch, als Autor auf eigenen Füßen zu stehen.

Wie wichtig ist dir das Feedback von deinen Lesern? 

Sehr wichtig, gerade auch kritische Stimmen. Sie sollten jedoch sachlich bleiben. Kritische Anmerkungen ist wichtig, denn oftmals verhindert die "eigene Brille" eine 

objektive Sicht auf die Dinge.  

Danke, dass du meine Fragen beantwortet hast, magst du den Lesern noch etwas sagen? 

Ich wünsche euch allen viel Spaß mit jedem Buch, das ihr lest, und hoffe, dass auch die Jugend wieder vermehrt zu diesem Hobby findet. Das ist schwer genug im Zeitalter

der Elektrotechnik mit all seinen Spielkonsolen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0