Rezension: Vor deinem Grab - Alexander Hartung

Buchinfo

Vor deinem Grab - Alexander Hartung

Taschenbuch - 314 Seiten - ISBN-13: 978-1477825372

Verlag: Amazon Publishing - Erschienen: 15. Juli 2014 - EUR 9,99

Kurzbeschreibung

Der zweite Fall für Jan Tommen und sein Team.

Ein weinender Mann sendet einen Notruf an die Polizei-Zentrale. Es ist Nacht. Er steht auf dem Friedhof und hat soeben sein eigenes Grab entdeckt, sein Todestag ist morgen. Die junge Beamtin rät ihm, die nächste Wache aufzusuchen, aber sie hat die Lage falsch eingeschätzt. Am nächsten Tag liegt der Arzt mit zertrümmertem Schädel in der Grube.

Was wie ein morbider Scherz beginnt, entwickelt sich für Jan und sein unkonventionelles Ermittlerteam zu einem wahren Albtraum. Denn obwohl der Kommissar seine Freunde, den Geldeintreiber Chandu, den Hacker Max und die Rechtsmedizinerin Zoe um sich schart, um den Fall zu lösen, scheint er dem Mörder nicht näher zu kommen. Ständig tauchen neue Gräber auf – und mit ihnen Todesversprechen. Die Polizei scheint machtlos zu sein, denn niemand kann die Opfer schützen.

Bewertung

„Vor deinem Grab“ ist der zweite Teil der Jan-Tommen-Reihe von Alexander Hartung. Wieder ein packender Thriller, der uns zeigt wie machtlos die Polizei in manchen Fällen ist. Das Team um Jan Tommen und er selbst werden mir von Buch zu Buch sympathischer. Die unterschiedlichen, manchmal auch skurrilen Charaktere passen perfekt zusammen. Sie bieten jede Menge Abwechslung und mit ihren witzigen Kommentare haben sie mich des öfteren zum lachen gebracht. Der Schreibstil ist flüssig und die Story so aufgebaut, dass die Spannung von der ersten Seite an bleibt und sich sogar noch steigert. Durch überraschende Wendungen, mit denen man überhaupt nicht rechnet, kommt zu keiner Zeit Langeweile auf.

Fazit: Wieder ein packender Thriller der mit seinem außergewöhnlichen Team überzeugen konnte. Absolute Leseempfehlung!  


Kommentar schreiben

Kommentare: 0