Rezension: Post Mortem - Tränen aus Blut - Mark Roderick

Buchinfo

Post Mortem - Tränen aus Blut - Mark Roderick

Taschenbuch - 512 Seiten - ISBN-13: 978-3596031429

Verlag: FISCHER Taschenbuch - Erschienen: 25. Februar 2016 - EUR 12,00

Kurzbeschreibung

Sie heißt Emilia Ness und arbeitet bei Interpol. Er heißt Avram Kuyper und ist Profikiller. Gemeinsam jagen sie einen bestialischen Mörder. Jeder auf seine Weise. 

›Post Mortem - Tränen aus Blut‹ ist der erste Band des großen Zweiteilers von Mark Roderick: schockierend, aufwühlend und mega-spannend.

Der Profikiller Avram Kuyper und die Interpol-Ermittlerin Emilia Ness verfolgen die Fährte eines Mannes, der keine Grenzen und kein Gewissen kennt: machthungrig, erfolgs-verwöhnt und unberechenbar aggressiv.

Ein Blick in die Hölle…

Eine Familie verschwindet spurlos. Ein Mann stirbt durch zwei Schüsse. Er war Reporter, einer großen Sache auf der Spur. Kurz vor seinem Tod sendet er noch zwei Nachrichten: eine an seinen Bruder Avram Kuyper, einen skrupellosen Profi-Killer, und eine an Emilia Ness, eine unbestechliche Interpol-Agentin. Avram soll ihn und seine Familie rächen, Emilia den Fall vor Gericht bringen. Beide sehen das Horror-Video, das ihnen jemand zuspielt. Beide blicken direkt in den Schlund der Hölle. Wer ist diese Bestie, die kein Gewissen und keine Grenzen kennt? Können Avram und Emilia ihn gemeinsam zu Fall bringen?

Bewertung

"Post Mortem - Tränen aus Blut" von Mark Roderick ist der erste Teil der Thriller-Reihe mit dem Profikiller Avram Kuyper. Das erste was mich bei dem Buch angesprochen hat, war das Cover, wirklich toll gemacht. Der Autor war mir bis dahin unbekannt, aber der Kauf hat sich wirklich gelohnt. Mark Roderick überzeugt mit seinem tollen Schreibstil, welcher sich angenehm und flüssig lesen lässt. Die Geschichte ist fesselnd und schockierend. Durch mehrere unvorhersehbare Wendung konnte sich die Spannung bis zum krönenden Finale kontinuierlich steigern. Erzählt wird das ganze einmal Sicht von Avram Kuyper und aus der Sicht von Emilia Ness. Die Charaktere sind wunderbar gewählt. Sie sind authentisch und detailliert beschrieben so das man einen guten Einblick in ihr Leben und auch ihre Gefühlswelt bekommt. Dem Autor ist mit diesen Buch ein grandioser Start einer neuen Reihe mehr als gelungen.

Fazit: Ein Thriller der es in sich hat! Man muss ihn einfach gelesen haben! 5 Sterne!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0