Interview mit Thomas Seidl

Hallo erst mal und vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, um meine Fragen zu beantworten :)

Danke, gerne doch. :-)

Magst du den Lesern kurz etwas über dich erzählen?

Ich bin 34 Jahre und habe eine kaufmännische, abgeschlossene Ausbildung. Mit meiner Frau Isabella habe ich eine 4jährige Tochter.

Seit wann schreibst du?

Seit ca. 5 Jahren. Veröffentlicht habe ich mein erstes Buch vor 4 Jahren.

Wie bist du zum Bücher schreiben gekommen?

Das war reiner Zufall. Eigentlich habe ich Songtexte geschrieben, dann mein erstes Drehbuch und daraus entstand mein erstes Buch das ich aber nie veröffentlicht habe.

Ab wann wusstest du, dass du Autor werden willst? 

Nach der Veröffentlichung meines Märchenbuches »Es war einmal...«, von dem es auch ein Hörbuch gibt.

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?

»Wenn sie nur wüssten« Mysteriethriller

»Ich will dich leiden sehen« Psychothriller

»Niemand wird dir vergeben« Krimithriller

»JEDER« Krimithriller

»Der Tod und seine Sense« Eine Turlunken Geschichte

»Die dunkle Seite« Trashiger Kurzroman

»Vor langer, langer Zeit« Märchenbuch

»Es war einmal...« Märchenbuch

Hast du für deine Bücher recherchiert?

Ich habe mich viel mit der Psyche des Menschen beschäftigt und warum Täter tun was sie tun.

Wo schreibst du am liebsten?

Zuhause in meinem Büro.

Hast Du ein festes Schreibritual?

Wenn ich ein Buch schreibe, schreibe ich jeden Tag ohne Ausnahme und höre erst auf wenn ein Minimum an Wörtern erreicht wurde. Das ist sozusagen mein Ritual.

Hast du eine neues Projekt, das du uns schon verraten kannst?

Ich arbeite immer an einem neuen Projekt. Zurzeit habe ich drei ausgearbeitete Plots in meiner Schublade.

Soeben habe ich mein neuestes Buch »Wenn ich sage...« beendet. Dies erscheint im Herbst 2016.

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat?

Ein Vorbild ist ganz klar Sebastian Fitzek.

Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren?

Wie oben schon erwähnt Sebastian Fitzek »Passagier 23«. Außerdem noch Arne Dahl »Bußestunde« und B.C. Schiller »Rattenkinder«.

Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Fußball spielen, das ist meine Leidenschaft.

Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest?

Ein Haus und einen großen Garten, für meine kleine Familie.

Wie wichtig ist dir das Feedback von deinen Lesern?

Sehr wichtig, denn sie sind schlussendlich die, die entscheiden wie gut meine Bücher sind.

Danke, dass du meine Fragen beantwortet hast, magst du den Lesern noch etwas sagen?

Ich möchte mich ganz herzlich bei meinen Lesern bedanken, dass sie mir den Beruf Autor ermöglichen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0