Interview mit Helga Henschel

Hallo erst mal und vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, um meine Fragen zu beantworten :) 

Hallo Bianca, ich freue mich, dass du ein Interview mit mir machen möchtest.

Magst du den Lesern kurz etwas über dich erzählen?

Nach einer Zeit als Freiberuflerin und Angestellte habe ich 

jetzt endlich Zeit, meiner Leidenschaft, dem Schreiben nachzugehen. Seit zwei Jahren 

veröffentliche ich kontinuierlich in den Bereichen Speisen, Reisen und Krimi. 

Ich studierte Ernährungswissenschaften, da spielt Essen und Trinken überall eine

große Rolle. Als ausgesprochener Krimifan lag es nahe, auch Krimis zu schreiben.

Ich wohne in Bremen. www.helga-henschel.de

Seit wann schreibst du? 

Das ging schon gleich nach dem Studium los mit einigen Büchern im 

Ernährungsbereich bei richtigen Verlagen. 

Seit zwei Jahren schreibe ich regelmäßig in meinem Reiseblog www.trolley-tourist.de 

und Bücher. Die veröffentliche ich im Selfpublishing, da bin ich flexibler, bekomme mehr 

Geld und muss mich nicht nach, wie ich finde, nach sehr konservativen Verlagen richten.

Wie bist du zum Bücher schreiben gekommen? 

Ich habe Ideen und Themen, die musste ich aufschreiben.

Ab wann wusstest du, dass du Autorin werden willst?  

Vor zwei Jahren etwa wusste ich es ganz genau.

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?

Die Alten sind inzwischen vergriffen, deshalb erwähne ich sie hier nicht.

Die neuen Bücher sind: Südtürkei, Westtürkei, 10 Tage Vietnam, 

Weihnachtsbräuche und Punsch, Suppen nach Alphabet, 

Krimis "Steinarg" und "umschattet" 

Hast du für deine Bücher recherchiert? 

Ja, entweder auf Reisen vor Ort, Literatur in der Bibliothek, Internet.

Wo schreibst du am liebsten?

 Zuhause in meinem Schreibtisch. Ich arbeite mit zwei Bildschirmen. 

 Ich mag es groß, das strengt die Augen weniger an.

Hast Du ein festes Schreibritual?

 Ja, morgens in der Woche ab 8.45 Uhr bis 13.00 Uhr. 

 Dazu eine Kanne Früchte- oder Kräutertee. Mittagspause mit Zeitunglesen und kleines Nickerchen.

 Dann von 15.00 bis cirka 17.00 Uhr.

 Abends lese ich, schaue Krimis im Fernsehen oder gehe zu Treffen.

 Manchmal schreibe ich auch am Wochenende.

 Zwischendurch mache ich Bewegungsübungen am Treppengeländer.

Hast du eine neues Projekt, das du uns schon verraten kannst?

Ich habe im Moment zwei Bücher in Arbeit: 

ein Reiseführer über Bremen, 

ein Krimi, der in Mecklenburg-Vorpommern spielt, mein Kommissar ist dort eigentlich im Urlaub.

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat? 

Eigentlich nicht. Ich lese bei den Autoren gerne querbeet und nie mehr als zwei Bände. 

Dann ähnelt es sich schon. Durch das Selfpublishing habe ich mehr Auswahl als im Buchhandel.

Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren? 

Die Nordischen, aber ich bin nicht festgelegt. Amerikanische meide ich. 

Na ja, und Harry Potter kaufte ich alle und gebe sie nicht weg. 

Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Lesen, verreisen, etwas anschauen

Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, 

den du dir gerne noch erfüllen möchtest?

Ich möchte gerne mal eine Woche nach Ostfriesland. Da war ich noch nie. 

Eine Schreibwoche in der Toskana.

Wie wichtig ist dir das Feedback von deinen Lesern? 

Finde ich wichtig, aber je mehr lesen, desto mehr Meinungen. 

Da entscheide ich manchmal nach meiner eigenen Meinung.

Danke, dass du meine Fragen beantwortet hast, magst du den Lesern noch etwas sagen? 

Den eigenen Weg gehen, es gibt heute vielfältige Möglichkeiten.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0