Rezension: Der Kruzifix-Killer - Chris Carter

Buchinfo

Der Kruzifix-Killer - Chris Carter

Taschenbuch - 480 Seiten - ISBN-13: 978-3548281094

Verlag: Ullstein Taschenbuch - Erschienen: 15. Juni 2009 - EUR 9,95

Kurzbeschreibung

Er kennt keine Gnade. Er tötet grausam. Und er ist teuflisch intelligent. Los Angeles: Die Leiche einer wunderschönen Frau wird gefunden, zu Tode gequält und bestialisch verstümmelt. Keinerlei Spuren. Bis auf ein in den Nacken geritztes Kreuz, ein Teufelsmal: das Erkennungszeichen eines hingerichteten Serienmörders. Detective und Profiler Robert Hunter wird schnell klar, dass der Kruzifix-Killer lebt. Er mordet auf spektakuläre Weise weiter. Und er ist Hunter immer einen Schritt voraus - denn er kennt ihn gut. Zu gut. Lernen Sie auch das Hörbuch zu diesem Titel kennen!

Bewertung

„Der Kruzifix-Killer“ ist der erste Teil der Hunter-und-Garcia-Reihe von Chris Carter. Ziemlich spät ist dieser Autor in mein Bücherregal eingezogen. Aber besser spät als nie. Chris Carter hat mich total begeistert. Ich habe immer gedacht, mich haut bei einem Thriller so leicht nichts um, tja, das Buch hat mir das Gegenteil bewiesen. In einem geschickten Handlungsaufbau spielt Carter mit der Fantasie des Lesers und regt zum mitzurätseln an. Gleich am Anfang geht es in die Vollen, so dass mir gleich bei den ersten Seiten ein Schauer über den Rücken gelaufen ist. Es gibt verschiedene Handlungsstränge, zum einen startet das Buch mit dem Ende und springt dann wieder in der Zeit zurück. Den Spannungsbogen, den der Autor dadurch aufbaut, konnte das Buch bis zum Ende halte. Die zwei Hauptcharaktere, Hunter und Garcia, sind ein toll gewähltes Team. Sie sind total sympathisch und vor allem authentisch. Ich bin jetzt schon ein riesen Fan von den Beiden. Chris Carter selbst, hat forensische Psychologie studierte und sechs Jahre lang im Psychologenteam der Staatsanwaltschaft gearbeitet. Sein Wissen merkt man der Geschichte an, denn alles ist sehr reell beschrieben. Ich habe für mich einen neuen Autor gefunden, dessen Bücher ich weiter verschlingen werde.

Fazit: Schockierend, spannend, mitreißend! Für Thriller-Fans und Lesern mit starken Nerven ein „Muss“! 


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Iris-glueckmann@t-online.de (Sonntag, 26 Juni 2016 09:34)

    Ich bin auch ein grosser Fan von Chris Carter. .Super spannend, fesselnd und prickelnd..