Buchvorstellung: Nachts wenn der Teufel kam - Will Berthold

Nachts wenn der Teufel kam

Will Berthold

gebundene Ausgabe

318 Seiten

ISBN-13: 3-453-01134-1

Verlag: Lingen Verlag

Erschienen: 1985

 

Man kennt ihn in Köpenick, den "doofen Bruno". Er ist offensichtlich etwas schwachsinnig, aber ungefährlich, wie die Leute meinen. Seinen Lebensunterhalt verdient er mit dem Ausfahren von Wäsche. Man Lässt ihm manches durchgehen, denn der ist ja "bekloppt", wie der Berliner sagt. Auch die Polizei übt Nachsicht - schon wegen der Eltern, die einfache, ruhige, angesehene Leute sind. Dass einer der furchtbarsten und grausamsten Massenmörder der deutschen Kriminalgeschichte auf dem Kutschbock des Wäschefahrzeugs sitzt, ahnt keiner, und 20 Jahre mussten vergehen, bis ein junger Kriminalkommissar den "doofen Bruno" als Täter entlarvte.

Der Film nach Will Bertholds meisterhaftem Tatsachenbericht, mit Mario Adorf in der Hauptrolle, erhielt 10 Bundes-Filmpreise und wurde in Amerika als bester ausländischer Film ausgezeichnet.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0