Rezension: Gone Mad - A. C. Hurts

Buchinfo

Gone Mad - A. C. Hurts

Taschenbuch - 292 Seiten - ISBN-13: 978-1530721832

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform - Erschienen: 31. März 2016

EUR 12,95

Kurzbeschreibung

Du denkst, du fürchtest dich nicht? Dieses Buch wird es dich lehren! Du denkst, du hast bereits alles gelesen, was es im Bereich Horror zu lesen gibt? Dieses Buch wird dir einen tiefen Einblick in die Abgründe des menschlichen Verstandes gewähren. Tabus werden gebrochen, Grenzen werden überschritten. Wie weit bist du bereit zu gehen? Dämonen, Geister, Kannibalen, Hexen, Werwölfe, Psychopathen … Sie warten auf dich. Die Grenze zwischen Wahn und Wirklichkeit verschwimmt. Findest du den Weg zurück? Wer es trotz dieser Warnung wagen will, sich in dieses extreme Lesevergnügen zu stürzen, sei herzlich willkommen. Mit Bonus-Geschichten von Simone Trojahn, Jutta Wölk und Joe Worbis

Bewertung

Das Wort „Wahnsinn“ beschreibt nicht mal annähernd diese Anthologie. Die Autorin A. C. Hurts lässt nichts aus. Das Buch bietet extremen Horror bestehend aus Gewalt, Sex und unvorstellbarer Grausamkeit. Es ist kein Buch für Menschen mit schwachen Nerven oder empfindlichen Magen. Was der Autorin besonders gut gelungen ist, finde ich, ist diese Horrorszenarien in einer super Story zu erzählen. Es ist nicht einfach nur ein Abschlachten. Jede der einzelnen Geschichten ergibt auch Sinn und lässt sich super lesen. Ich gebe den Tipp, auf seine Atmung zu achten, die bei mir, hier und da, vor Schrecken ausgesetzt hat. Zu den Kurzgeschichten von A. C. Hurts gibt es auch noch Bonus-Geschichten von Simone Trojahn, Jutta Wölk und Joe Worbis. Dieses Buch ist für jeden Horror-Fan ein „Muss“! Ich bin gespannt was sich die Autorin als nächstes einfallen lässt.

Fazit: Ein Meisterwerk, überzeugt euch am besten selbst! 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0