Interview mit Simone Trojahn

Hallo erst mal und vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, um meine Fragen zu beantworten :) 

Magst du den Lesern kurz etwas über dich erzählen?

Hallo und vielen Dank, dass ich mich hier vorstellen darf :) 

Mein Name ist Simone Trojahn, ich bin 35 Jahre alt und Mutter einer elfjährigen Tochter. 

Seit etwas über zwei Jahren veröffentliche ich nun schon Bücher als Selfpublisher bei Amazon und habe bisher 

parallel in einem Kindergarten gearbeitet. Ab September werde ich nun mein Glück als freie Schriftstellerin versuchen

und bin deshalb schon sehr aufgeregt. Damit geht für mich ein Lebenstraum in Erfüllung.

Seit wann schreibst du? 

Ich habe mir schon im Grundschulalter gerne Geschichten ausgedacht und manche davon auch niedergeschrieben.

Mein erster kleiner "Roman" entstand, als ich 11 war.

Wie bist du zum Bücher schreiben gekommen? 

Mit 11 Jahren bekam ich durch Zufall Stephen King´s "Stark-The Dark Half" in die Finger. Zu dieser Zeit verschlang ich bereits

alles an Büchern, was bei uns Zuhause so rumlag, aber King war für mich wie eine kleine Offenbarung. 

Zum ersten Mal in meinem Leben wurde mir so richtig bewusst, welche Macht ein Autor nur mit Worten ausüben kann und in welch unfassbare,

sowohl schöne als auch grauenhafte Welten man die Leser damit entführen kann. King brachte mich zum Schmunzeln, Weinen, Hoffen und Gruseln, er bescherte mir sowohl

Albträume als auch unendlich viele schöne Stunden und prägte meine Kindheit und Jugend damit nachhaltig.

Seitdem habe ich stets versucht, mit meinen Geschichten eine ähnliche Vielfalt an Emotionen bei den Lesern auszulösen.

Ab wann wusstest du, dass du Autorin werden willst?  

Nachdem ich, inspiriert von Stephen King, meine erste längere Geschichte geschrieben hatte, wusste ich, dass ich das gerne 

als Beruf machen würde. Da hatte ich aber noch einen sehr langen und schwierigen Weg vor mir.

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?

Meine erste Veröffentlichung war im Jahr 2014 der Psychothriller "Mörderherz".

Darauf folgten das in Texas angesiedelte Drama "Die Wahrheit ihres Todes" und der rasante Road-Thriller "Bis zum sechsten Tag".

Anfang 2015 veröffentlichte ich dann den Horror-Thriller "Kaltes Lächeln".

Im September 2015 folgte der Hardcore-Thriller "Kellerspiele", mein bisher sowohl umstrittenster als auch erfolgreichster Roman.

Dieses Jahr im April kam mein neuer Hardcore-Thriller "Das Kinderspiel" heraus und für September plane ich die nächste Veröffentlichung.

Außerdem erhältlich sind die Kurzromane "Im Herzen der Stadt" und "Bruderherz", die sich auch in meiner Anthologie "Schicksals-Häppchen" wiederfinden.

Hast du für deine Bücher recherchiert? 

Früher habe ich zum Teil Landkarten sowie Fachliteratur zurate gezogen, heutzutage erledige ich einen Großteil meiner Recherchearbeiten über das Internet. 

Google sei Dank ;) 

Wo schreibst du am liebsten?

Zuhause an meinem Schreibtisch im Licht meiner grünen Lieblingslampe mit Blick auf den großen Baum vor dem Fenster. 

Hast Du ein festes Schreibritual?

Ich brauche immer Musik im Hintergrund. R.E.M., Counting Crows, ein bisschen Country oder manchmal auch nur das Radio.

Hast du eine neues Projekt, das du uns schon verraten kannst? 

Ich befinde mich derzeit etwa im letzten Drittel meines neuen Hardcore-Thrillers, den ich voraussichtlich im September veröffentlichen werde.

Mehr möchte ich zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht verraten. Nur so viel: Gute Nerven und stabile Mägen werden auch diesmal wieder gefragt sein...

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat? 

Wie bereits erwähnt ist und bleibt mein größtes Idol Stephen King.

Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren? 

Zu meinen Lieblingsbüchern zählen "ES", "THE STAND" und "SHINING" von Stephen King.

Außerdem "EVIL" und "THE LOST" von Jack Ketchum, "IM TIEFEN WALD" von Adam Nevill, sowie einige der Werke von Charles Bukowski und T.C.Boyle. 

Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Allzu viel Freizeit blieb in den letzten Jahren nicht übrig, aber ich verbringe meine freien Stunden gerne draußen in der Natur mit unserem Hund, 

mache Ausflüge mit meiner Tochter, gehe ins Kino oder auf Konzerte. 

Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest? 

Neben Gesundheit für meine Familie und mich ist mein größter Wunsch für die Zukunft, auch auf lange Sicht ganz vom Schreiben leben zu können.

Dabei geht es mir nicht um Ruhm oder Reichtum, sondern einfach nur darum, ein normales Leben zu führen und immer gut für meine Tochter sorgen zu können.

Wie wichtig ist dir das Feedback von deinen Lesern? 

Das Feedback der Leser bedeutet mir alles. Ich freue mich über jede Nachricht und bekomme immer noch jedes Mal Herzklopfen, wenn Leser mir ein Kompliment machen.

Sehr wichtig sind für mich auch die Kundenrezensionen bei Amazon, da diese das Kaufverhalten stark beeinflussen können. Deshalb bitte ich meine Leser

auch immer darum, mir ein paar Worte bei Amazon zu hinterlassen, wenn ihnen mein Buch gefallen hat. 

Ich unterhalte mich aber auch gerne persönlich mit Lesern, versuche alle ihre Fragen zu klären, sowie auch Kritik und Verbesserungsvorschläge 

anzunehmen. 

Danke, dass du meine Fragen beantwortet hast, magst du den Lesern noch etwas sagen? 

Sehr gerne :)

Den Lesern möchte ich vor allem "danke" sagen. 

Danke, dass ihr es mir ermöglicht, meinen Traum zu leben.

Danke für all die lieben Worte und die Treue.

Ihr seid meine größte Motivation, weil ihr meinen Geschichten durch euer Interesse und eure Begeisterung zusätzliches Leben einhaucht.

Danke, dass ich mein Kopfkino mit euch teilen darf und dafür sogar noch "Applaus" bekomme.

Ja, und danke dir, liebe Bianca, für dieses Interview mit mir. Es hat Spaß gemacht :)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0