Interview mit Stefanie Scheurich (Kira Rothaupt)

Hallo erst mal und vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, um meine Fragen zu beantworten :) 

Magst du den Lesern kurz etwas über dich erzählen?

Gerne! Mein Name ist Steffi und ich bin 19 Jahre alt. Vor einem Jahr habe ich mein Abitur gemacht. 

Außerdem ist neben dem Lesen und Schreiben mein größtes Hobby das Ballett. 

Ich habe drei Geschwister und einen kleinen Hund. Am liebsten wäre mir, wenn ich den ganzen Tag meine

Geschichten zu Papier bringen könnte und mir um nichts anderes Gedanken machen müsste. :D Ich bin eher netzscheu, was das

Internet betrifft und deshalb auf keiner sozialen Plattform anzutreffen. Doch der Schreiberling lebt von seinen Lesern

und daher versuche ich auf diesem Weg durch erfahrene Blogger und Internetnutzer auf meine Bücher aufmerksam zu machen. 

Ich habe bereits einen Jugendroman auf amazon.de veröffentlicht und arbeite gerade an einem weiteren Roman und einer

Story im Serienformat.

Seit wann schreibst du? 

Hmm...da bin ich mir nicht ganz sicher. Also mit 14 oder so habe ich angefangen kleine Kurzgeschichten zu verfassen.

Das Meiste davon ist aber schon wieder gelöscht. 

Ich bin jemand, der nur sehr schlecht einschlafen kann und deswegen denke ich mir nachts aus Langeweile immer Geschichten aus.

Ich fing an diese Geschichten aufs Papier zu bringen,

damit ich sie nicht vergessen konnte.

Wie bist du zum Bücher schreiben gekommen? 

Einen klaren Auslöser dafür gab es nicht. Mir gefällt einfach die kreative Freiheit dabei und das ich meine eigene Welt erschaffen kann.

Mein erstes richtiges Buch habe ich erst vor kurzem veröffentlicht. Daran habe ich vielleicht ein Jahr gearbeitet.

Es ist ein Jugendroman über eine Meerjungfrau (ich bin Arielle Fan :D) und dann entdeckte ich irgendwann createspace und habe 

es einfach gewagt. 

Doch ich stehe auch total darauf, gruselige Horrorgeschichten oder Thriller zu schreiben. Meistens spukt mir ein Idee im

Kopf herum und wenn ich die Geschichte dann aufschreibe, entwickelt sie sich von ganz alleine. Ein tolles Gefühl ist es, 

wenn die Charaktere auf einmal anfangen selbstständig zu denken und ich keine Kontrolle mehr über ihre Handlungen habe ;)  

Ab wann wusstest du, dass du Autorin werden willst?  

Ich war es eigentlich nicht, die das von Anfang an wusste, sondern meine Mutter.

Ich bin ein sehr sprunghafter Mensch und interessiere mich mal für dies oder das, aber für nichts so richtig. Die

einzigen Ausnahmen sind hier das Schreiben und irgendwie das Ballett. Ich glaube davon werde ich nie los kommen und darüber

freue ich mich. 

Als Kind wollte ich Tierärztin werden (wer nicht? :D) und dann eine Zeit lang Schauspielerin, Sängerin oder Tänzerin. 

Seit gut einem halben Jahr bin ich mir dann selbst klar darüber geworden was ich will: Schreiben.

Meine Mutter meinte dazu nur: Ich wusste es immer. ^^

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?

Bisher ist auf amazon.de (dank Self-publishin) der Jugendroman MEIN SOMMER AN LAND von Stefanie Scheurich und 

der Handtaschenthriller DAS LICHT GEHT AUS... von Kira Rothaupt (mein Pseudonym für das Horrogenre) erhältlich.

Hast du für deine Bücher recherchiert? 

Für meine Kurzgeschichten habe ich nichts recherchieren müssen, da sie Alltägliches enthalten.

Bei meinem Jugendroman habe ich nur Kleinigkeiten nachgeschlagen wie etwa den Schauplatz, 

Informationen über Dennys Studium oder die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Australien.

Wo schreibst du am liebsten?

Über den Ort habe ich mir ehrlich gesagt noch nie Gedanken gemacht. 

Ich sitze zuhause vor meinem Computer und schreibe einfach.

Hast Du ein festes Schreibritual?

Ehrlich gesagt Nein :D

Zumindest ist es mir nicht bewusst^^ wenn ich schreiben will, dann setze ich mich hin und schreibe.

Hast du eine neues Projekt, das du uns schon verraten kannst? 

Tatsächlich arbeite ich gerade fleißig an einer Dystopie, die ich in Episoden veröffentlichen möchte. 

Die erste Folge wird vorraussichtlich im Oktober erscheinen. Der Titel und das Cover stehen schon fest und 

vielleicht werde ich die Epsisode zum Vorbestellen anbieten. 

Parallel arbeite ich außerdem an einem Roman, der aber noch reifen muss ;) Und zwischendurch gönne ich mir ein bisschen Horror ;)

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat? 

Es gibt viele Autoren, die ich für ihr Können bewundere, aber beeinflusst hat mich vom Schreiben her keiner.

Ich versuche da mein eigenes Ding zu machen.

Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren? 

Ich habe tatsächlich ein Lieblingsbuch, das ich auch schon vier oder fünf mal gelesen habe. Und zwar SEELEN von Stephenie Meyer.

Ich habe es mal zum Geburtstag geschenkt bekommen und verschlungen. Seitdem ist es meine unangefochtene Nummer 1. Ich besitze vier Ausgaben davon.

Bei den Autoren wird es etwas schwieriger, weil ich viele toll finde. Wenn ich allerdings wählen müsste, 

wäre es Bettina Belitz. Ihr Schreibstil ist einfach nur faszinierend.

Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Am liebsten Schreibe ich^^ und dann natürlich noch Lesen und Tanzen.

Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest? 

Mein Wunsch ist es, später bei einem bekannten Verlag publizieren zu können^^

Außerdem will ich irgendwohin aufs Land ziehen.

Wie wichtig ist dir das Feedback von deinen Lesern? 

Das Feedback von den Lesern ist mir unglaublich wichtig. Schließlich möchte ich mit meinen Geschichten andere begeistern

und vielleicht sogar zum Nachdenken anregen. Oder aber ihnen nur ein paar schöne und gemütliche Lesestunden ermöglichen.

Und letztendlich ist doch jeder Schriftsteller oder solche wie ich, die es werden möchten, auf seine Leser und Kritiker angewiesen.

Und ein ehrliches Feedback gibt einem selbst noch Denkanstöße und die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln.

Danke, dass du meine Fragen beantwortet hast, magst du den Lesern noch etwas sagen? 

Erst einmal vielen Dank für dieses Interview. Es ist schön, dass ich mich euch vorstellen durfte.

Ich würde mich freuen, wenn ich ein paar Leser dazugewonnen habe und ich euch mit meinen Geschichten begeistern kann.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0