Interview mit Horst Heckendorn

Hallo erst mal und vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, um meine Fragen zu beantworten :) 

...es ist mir eine Ehre Bianca ;-)

Magst du den Lesern kurz etwas über dich erzählen?

Mein Name ist Horst Heckendorn. Ich bin 50 Jahre alt und arbeite seit 28 Jahren im Rettungsdienst, 19 Jahre davon in der Schweiz. Ich lebe auch dort und bin mit einer Schweizerin verheiratet.

Seit wann schreibst du? 

Seit 2013

Wie bist du zum Bücher schreiben gekommen? 

Durch ein traumatisches Erlebnis bei einem Einsatz.das Schreiben war Therapie für mich.

Ab wann wusstest du, dass du Autor werden willst?  

Als mir meine Therapeutin riet das Erlebte aufzuschreiben, merkte ich wie viel Spaß mir das macht und außerdem fühlte ich mich besser dadurch.

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?

Meine Memoiren aus 25 Jahren Rettungsdienst. Der Titel ist ganz bewusst so gewählt: "Ich bin zu alt für diese Scheisse!" und spiegelt ziemlich treffend meine damalige Gefühlslage wieder.

Hast du für deine Bücher recherchiert? 

Nein, alle Geschichten habe ich selbst so erlebt und war selbst erstaunt darüber, an welche Details ich mich zum Teil erinnern konnte!

Wo schreibst du am liebsten?

Zuhause mit meinem Laptop.

Hast Du ein festes Schreibritual?

Nein, immer dann wenn ich gerade Lust dazu habe.

Hast du eine neues Projekt, das du uns schon verraten kannst? 

Ja, die Fortsetzung meiner Kurzgeschichten aus dem Krankenwagen ist in der Pipeline. Vielleicht schaffe ich es noch bis Herbst, ansonsten spätestens Frühjahr 2017.

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat? 

Eigentlich nicht.

 Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren? 

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich eigentlich gar kein so großer Leser bin. 

Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Reisen ist meine große Leidenschaft. Ich habe schon ziemlich viel von der Welt gesehen und beabsichtige auch ein Buch über meine Reiseabenteuer zu veröffentlichen ;-)

Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest? 

Mit dem Schiff rund um Südamerika.

Wie wichtig ist dir das Feedback von deinen Lesern?

Elementar wichtig!!! Das Feedback meiner Leser ist der Motor der mich antreibt weiterzumachen. 

Danke, dass du meine Fragen beantwortet hast, magst du den Lesern noch etwas sagen? 

Ja, vielen herzlichen Dank an alle. Seit dem Erscheinen meines Buches hat sich mein Leben so sehr zum positiven verändert. DANKE!!!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0