Buchvorstellung: Abriss Leipzig - Henner Kotte

Abriss Leipzig

Henner Kotte

Taschenbuch

288 Seiten

ISBN-13: 978-3865520258

Verlag: Festa Verlag

Veröffentlichung: 29. August 2005

 

Abriss Leipzig ist der erste Fall der Leipziger Mordkommission unter Hauptkommissar Lars Kohlund, der gerne den Misanthropen gibt, aber mit Herz und Seele ermittelt. Kotte zeigt Leipzig zwischen WM-Boom und der gescheiterten Olympia-Bewerbung, er zeichnet eine Stadt, deren Koordinaten in ständiger Bewegung sind. Hier überlebt nur, wer im Riddim tanzt. Die Leipziger Volkszeitung über die Krimis von Henner Kotte: "Die verstörenden, blutigen, makabren, überraschenden, mit Klischees spielenden, stets Raum für Fantasie lassenden Krimis (oder Psychogramme?) bewegen sich irgendwo zwischen Edgar Allan Poe und Nick Caves' „Murder Ballads”. Kottes Sprache ist so schroff und kantig wie sein Personal." Da Riddim – die Kids der Stadt zucken im Rhythmus. Nach einem Konzert im Haus Auensee wird der siebzehnjährige Steven Bärnstorff auf offener Straße erstochen. Vieles deutet auf einem Raubüberfall hin. Dann erhält die Polizei Hinweise, dass sich Steven prostituierte. Als ein zweiter Junge nach einer Jugendweihfeier brutal niedergeschlagen wird, sucht die Mordkommission II einen Serientäter, der sich seine Opfer unter jungen Männern sucht. Die Medien machen mobil, Leipzig gerät immer mehr in Panik. Doch Hauptkommissar Lars Kohlund mag nicht an die These vom Serientäter glauben. Die Spuren führen ihn direkt in die eigene Familie. Join da Riddim!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0