Rezension: Die schöne Blinde: LTMs zweiter Fall - Leon Specht

Buchinfo

Die schöne Blinde: LTMs zweiter Fall - Leon Specht

Gebundene Ausgabe - 288 Seiten - ISBN-13: 978-3737404631

Verlag: Waldemar Kramer; Imprint Verlagshaus Römerweg - Erschienen: 17. August 2015

EUR 16,90

Kurzbeschreibung

Aufregung im Vordertaunus. In der vielgerühmten Klinik für angewandte Psychosomatik und traumageschädigte Patienten wird eine Patientin mehrfach vergewaltigt! Der neue Fall kommt der jungen Frankfurter Kommissarin LTM gerade recht, langweilt sie sich doch im 'kriminellen Sommerloch'. Voller Elan stürzt sie sich in die Ermittlungen und muss feststellen, dass der Fall komplizierter ist, als er auf den ersten Blick scheint: Das Opfer ist verschwunden, und es gibt mehrere Verdächtige. Der Leiter der Klinik, Professor Dr. Dr. Werner Bartels, scheint mehr um den Ruf seines Instituts besorgt als um die Aufklärung des Falls - eine Masse an Problemen, die sich LTM im malerischen Vordertaunus in den Weg stellen. Doch LTM wäre nicht LTM, wenn sie sich nicht mit Gewitztheit und vollem Einsatz den Schwierigkeiten des Falls stellen würde!

Bewertung

„Die schöne Blinde“ ist LTM's zweiter Fall von Autor Leon Specht.

Leider habe ich den ersten Fall bis jetzt noch nicht gelesen, das war aber nicht weiter schlimm, denn ich habe ziemlich schnell in die Geschichte hinein gefunden. Der tolle Schreibstil von Leon Specht zieht einen einfach in seinen Bann, so dass es schwer fällt das Buch aus der Hand zu legen.

Die Charaktere werden wundervoll beschrieben und wachsen einem sehr schnell ans Herz. An erster Stelle natürlich LTM (Leonie Theophila Möller).

Die Story ist gut durchdacht und super aufgebaut, so dass die Spannung bis zum Ende nicht abreißt, und sich sogar von Seite zu Seite steigert. Durch viele überraschende Wendungen ist für Abwechslung gesorgt.

Ich werde auf jeden Fall schnell nachholen, den ersten Fall von LTM zu lesen und freue mich auf weitere Fälle mit ihr.

Fazit: Spannung bis zur letzten Seite! Absolut empfehlenswert!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0