Rezension: Grüsse aus dem Grab - Jana DeLeon

Buchinfo

Grüsse aus dem Grab - Jana DeLeon

Taschenbuch - 366 Seiten - ISBN-13: 978-1940270364

Verlag: Jana DeLeon - Erschienen: 4. Juli 2016

EUR 11,76

Kurzbeschreibung

Shaye Archers Vergangenheit ist ein Rätsel - sogar für Shaye selbst. Als die Polizei sie vor neun Jahren fand, übel zugerichtet und missbraucht, konnte sie sich nicht einmal mehr an ihren Namen erinnern. Heute setzt sie als Privatdetektivin alles daran, ihren Klienten Antworten zu verschaffen, wo es keine zu geben scheint - und vielleicht eines Tages ihr eigenes Geheimnis zu lüften. Emma Frederick hat ihren gewalttätigen Ehemann in Notwehr getötet. Die Hoffnung, damit dem Albtraum entronnen zu sein, erweist sich als Trugschluss: Ein Unbekannter verfolgt und quält sie mit Botschaften von ihrem verstorbenen Mann. Bei der Polizei findet sie keine Hilfe, doch Shaye ist überzeugt, dass das bösartige Katz-und-Maus-Spiel nur ein Ziel hat: Emma zu töten.

Bewertung

„Grüße aus dem Grab“ ist der erste Teil der Shaye-Archer-Thriller- Reihe von Jana DeLeon.

Die Autorin war mir schon durch ihre Miss-Fortune-Krimi-Reihe bekannt. Die neue Reihe von Jana DeLeon ist aber etwas ganz eigenes. Wer ihre ersten Werke kennt, kennt auch den Humor der Autorin, aber diesen wird er in diesem Buch nicht finden.

Mit „Grüße aus dem Grab“ liefert uns Jana DeLeon einen erstklassigen Thriller, indem einfach alles zusammen passt.

Tolle, sympathische Charaktere, viele Gänsehautmomente, reichlich Abwechslung und vor allem Spannung, vom Anfang bis zum Ende.

Auch in diesem Buch gefiel mir der Schreibstil der Autorin. Sie schreibt detailliert aber nicht abschweifend. Man ist sofort von der Geschichte gefangen und freut sich auf jede weitere Seite, bei der man nicht weiß was als nächstes passiert.

Ich hoffe das es noch viele Bücher dieser Reihe zu lesen geben wird.

 

Fazit: Wahnsinns Start! Ein Thriller der es in sich hat! Absolute Kauf- und Leseempfehlung.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0