Rezension: Schöne Bescherung für Helene - Ilona Mayer-Zach

Buchinfo

Schöne Bescherung für Helene - Ilona Mayer-Zach

Taschenbuch - 242 Seiten - ISBN-13: 978-3839219034

Verlag: Gmeiner-Verlag - Veröffentlichung: 05. Oktober 2016

EUR 8,99

Kurzbeschreibung

Helene Kaiser genießt die Adventzeit im idyllischen Graz und freut sich auf das Fest mit ihren Lieben. Doch dann fällt das Familientreffen ins Wasser, ihre Freundin Theresa stößt auf eine eingemauerte Leiche und ihr charmanter Nachbar verdreht der verheirateten Helene den Kopf. Zwischen Keksebacken und Schmetterlingsflattern stellt Helene ihre Ermittlungen in der vorweihnachtlichen Murmetropole an. Dabei zeigt sich bald, dass nicht jede Überraschung für besinnliche Stimmung sorgt.

Bewertung

Nach "Eine Leiche für Helene“ folgt passend zur Weihnachtszeit „Schöne Bescherung für Helene“ von Autorin Ilona Mayer-Zach.

Mit ihrem ersten Helene-Krimi konnte mich die Autorin ja schon für sich gewinnen. Auch mit diesem ist es ihr wieder gelungen. Es hat sogar geklappt mich beim lesen in Weihnachtsstimmung zu bringen.

Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr. Es ist eine gute Mischung aus Spannung, Humor und ja, sogar Liebe. Alles passt aber in der Geschichte wunderbar zusammen. Es wird nie langweilig, denn durch die gelungene Mischung sorgt Ilona Mayer-Zach für reichlich Abwechslung.

Mit Helene hat die Autorin eine klasse Protagonistin geschaffen. Sie ist total sympathisch und es macht Spaß sie auf ihren Weg, den Mörder zu fangen, zu begleiten.

Ein wirklich toller Krimi, der sich auch ganz problemlos lesen lässt, ohne „Eine Leiche für Helene“ zu kennen.

Fazit: Spannend und wahnsinnig unterhaltsam! Hierfür gebe ich gerne meine Leseempfehlung.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0