Rezension: Ostfriesische Gier - Andrea Klier

Buchinfo

Ostfriesische Gier - Andrea Klier

eBook - Dateigröße: 4706 KB - Seitenzahl der Print-Ausgabe: 285 Seiten

Verlag: Klarant Verlag - Veröffentlichung: 18. Januar 2017

EUR 3,99

Kurzbeschreibung

Am Upstalsboom in Aurich wird die erst siebzehnjährige Elske ermordet aufgefunden, einen goldenen Taler fest umklammert in der Hand. Schnell wird klar: Der Fundort ist nicht der Tatort. Doch wer hat die Tote zum Upstalsboom gebracht, der symbolträchtigen friesischen Versammlungsstätte aus längst vergangenen Zeiten? Hauptkommissar Hauke Holjansen und seinem Kollegen Sven Ohlbeck offenbart sich ein erschreckendes Geflecht aus Gier, Bestechung und Leid. Die Spur der Ermittlungen führt ausgerechnet zu Edo Boysen, dem Chef des örtlichen Jugendamts und einer der einflussreichsten Persönlichkeiten Aurichs. Doch nicht nur er gerät ins Visier der Fahnder, sondern auch Elskes eigene Freunde und ihre Familie. Die Lösung des Falls könnte in einem mysteriösen zweiten goldenen Taler liegen, den Elske vor allen verbarg und der seit ihrem Tod spurlos verschwunden ist...

In der „Hauke Holjansen ermittelt“ - Reihe sind erschienen:

1. Lazarusmorde

2. Die schwarze Perle

3. Ostfriesische Rache

4. Friesische Zerstörung

5. Das letzte Ultimatum

6. Tödliche Wappen

7. Ostfriesisches Erbe

8. NEU: Ostfriesische Gier

Alle Ostfrieslandkrimis von Andrea Klier können unabhängig voneinander gelesen werden.

Bewertung

 "Ostfriesische Gier" von Andrea Klier ist der 8. Fall für Hauke Holjansen und Sven Ohlbeck.

Nach dem Vorgänger „Ostfriesisches Erbe“ konnte mich Andrea Klier auch diesmal überzeugen.

Ich mag ihren Schreibstil. Er lässt sich toll lesen und fesselt einen von Anfang an. Auch in diesem Buch fand ich die schönen Beschreibungen von der Umgebung und den einzelnen Charakteren einfach spitze.

Erzählt wird in unterschiedlichen Handlungssträngen, welche die Autorin aber perfekt miteinander verknüpft. Langeweile kam zu keinem Zeitpunkt auf.

Ich freue mich jetzt schon auf weitere Fälle mit Hauke und Sven.

Fazit: Ein rundum gelungener Ostfrieslandkrimi! Hierfür gebe ich gerne meine Kauf- und Leseempfehlung.  


Kommentar schreiben

Kommentare: 0