Autorenporträt: Pfeiffer, Hans

Hans Pfeiffer (* 22. Februar 1925 in Schweidnitz, Provinz Niederschlesien; † 27. September 1998 in Wurzen bei Leipzig) war ein deutscher Autor, Dramatiker und Erzähler. 

Nach dem Zweiten Weltkrieg studierte Pfeiffer am Schulwissenschaftlichen Institut Leipzig und arbeitete zunächst als Lehrer. Danach studierte er an der Karl-Marx-Universität Leipzig Philosophie, Geschichte und Literatur.

Später verdiente er seinen Lebensunterhalt als Dozent und Professor für künstlerische Lehrtätigkeit am Leipziger Institut Johannes R. Becher sowie als freier Schriftsteller.

Pfeiffer verfasste Kriminalromane und populärwissenschaftliche Sammlungen rechtsmedizinischer Fälle, die im Verlag Das Neue Berlin und im Greifenverlag Rudolstadt herausgegeben wurden. Ab den 1990er Jahren wurden seine Bücher im Militzke-Verlag veröffentlicht. Pfeiffer schrieb auch historische Romane, Biografien und Hör- bzw. Fernsehspiele.

Textquelle: Wikipedia

Bild: Wikipedia

Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 0