Interview mit Paul Schenke

Hallo erst mal und vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, um meine Fragen zu beantworten :) 

Magst du den Lesern kurz etwas über dich erzählen?

Neben dem Studium und dem Abschluss als Religionswissenschaftler habe ich meinen ersten Krimi geschrieben.

Neben der Serie um Kirstmann & Freytag, zieht es mich immer wieder in die Liebesszene. Ich mag zwischen Mord

und Totschlag auch gerne Liebesromane schreiben. Es muss ja auch Licht geben, in dem ganzen Dunkel :-)

Nach Stationen in Algerien und Afrika für 5 Jahre, bin ich vor etwa 10 Jahren aus dem Ruhrgebiet nach Hannover gezogen. 

Der Liebe wegen. Die Liebe ist weg, aber das schöne Hannover ist geblieben. Nach einem heftigen Burn-Out habe meine 

Lehrtätigkeit aufgeben müssen.

Seit wann schreibst du? 

Seit 15 Jahren ungefähr. Zuerst nur für die Schublade, dann habe ich mich an die Öffentlichkeit gewandt.

Wie bist du zum Bücher schreiben gekommen? 

Fantasie. Ich hatte eine Idee zu einem Liebesroman und habe diesen einfach aufgeschrieben.

Ab wann wusstest du, dass du Autor werden willst?  

Mit Beginn meines ersten Krimis und der Resonanz darauf. Ich wurde von Vielen gefragt, ob es einen weiteren

Krimi geben wird und so ... sind es mittlerweile über 20 geworden.

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?

Neben den Amazon-Publikationen meiner Krimis und der Lovestorys unter dem Namen Justus Engel, eine Kurzgeschichte in einer Anthologie. 

Anfang August erscheint im Gmeiner-Verlag der erste Krimi, einer Reihe. Geschrieben mit Stefanie Gregg, die ebenso schon einige 

Bücher veröffentlicht hat.

Hast du für deine Bücher recherchiert? 

Nur für die Reihe, die ich mit Stefanie Gregg schreibe. Ich bin dafür nach Kiel gefahren, da alle Krimis dort spielen. Ansonsten

habe ich mich auf Google Earth verlassen :-)

Was schreibst du am liebsten?

Liebesromane. Aber irgendwie wollen die Leser Krimis von mir, also schreibe ich Krimis.

Hast Du ein festes Schreibritual?

Ich schreibe gerne Nachts. Da klingelt kein Telefon, keiner klingelt an der Tür. Ich mag die Stille.

Stille ist für mich Fantasie. Eine Kanne grüner Tee und eine Duftkerze (Sandelholz) gehören dazu.

Hast du eine neues Projekt, das du uns schon verraten kannst? 

Band 10 meiner Kirstmann & Freytag Reihe und die Krimiserie mit Stefanie Gregg.

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat? 

Alex Kava. Ich mag ihre Bücher. Sie schreibt so Detailreich :-)

Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren? 

Herbstlegenden von Jim Harrson. Darin enthalten ist die Story meines Lieblingsfilms. Legenden der 

Leidenschaft. Ansonsten mag ich neben Alex Kava, die Bücher von Petra Hammesfahr, Val McDermid,

Tess Gerritson und und und...

Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Ich traniere eine Jugend-Fußballmannschaft und engagiere mich ehrenamtlich im einem ortsansässigen

Altenheim. Nebenher bin ich ein Seriejunkie. Dexter, House of Cards, Revenge, The Walking Dead und meine

Lieblingsserie: The Big Bang Theory.

Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest? 

Eines meiner Bücher verfilmt zu sehen. Ja, das wäre ein Traum. Aber wahrscheinlich ist das der Traum eines jeden Autors.

Nebenher schreibe ich an einem Fantasyroman. Seit 5 Jahren schon und hoffe ihn einmal fertig zu bekommen. Und das er

dann auch gut ist :-)

Wie wichtig ist dir das Feedback von deinen Lesern? 

Absolut wichtig. Ich habe dadurch eine liebe Leserin gefunden, die ab Band 2 meiner Krimireihe, alle Krimis vorab liest

und Kommentare dazu abgibt, die ich dann einarbeite.

Danke, dass du meine Fragen beantwortet hast, magst du den Lesern noch etwas sagen? 

Ich danke allen Lesern, die meine und alle anderen Bücher für wenige Euros kaufen und die Arbeit des Autors damit

unterstützen. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0