Interview mit Heiger Ostertag

Hallo erst mal und vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, um meine Fragen zu beantworten :) 

Magst du den Lesern kurz etwas über dich erzählen?

Nach einer Offizierslaufbahn studierte ich Literaturwissenschaft, Geschichte und Nordgermanische Philologie. Seit Ende der 80er Jahren bin ich als Autor, Historiker und Germanist in Forschung und Bildung sowie als Lektor im Verlagswesen tätig. Meine Publikationen erfolgten u.a. bei Theiss, Gmeiner, Ullstein, Rombach und Herder. Lebensmittelpunkte sind aktuell Stuttgart und Berlin.

Seit wann schreibst du?

Seit rund 30 Jahren.

Wie bist du zum Bücherschreiben gekommen?

Durch den Transfer des wissenschaftlichen Tuns in das Literarische - Nein, im Ernst, es gab schon früh Anzeichen für eine Schreibbegabung.

Ab wann wusstest du, dass du Autor werden willst? 

Wenn ich das selbst wüsste, jedenfalls früh.

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?

35 Bücher:

1. Belletristik

  • Flugschar. 
  • Ein tiefes Blau – Berlin. 
  • Was bleibt. Die Reise des Jusup W. 
  • Nicht ohne Leoni. Der Fall. 

2. Historische Reihen

  • 2. 1 Die Abenteuer des Junkers Carl von Schack
  • Die Affäre Mömpelgard. 
  • Das geraubte Halsband der Franziska von Hohenheim. 
  • Im geheimen Auftrag der Zarin. 
  • Banditen und Briganten. 
  • Im Banne der Revolution.

2 .2 Historische Thriller

  • Deutsches Reich 2014. 
  • Operation Mauerfall Berlin 1962. 
  • Walkürenritt.       

2.3 Kaiserreichromane

  • Potsdamer Affäre. 
  • Operation Sarajevo. 
  • Abgründe der Macht. 
  • Akte Verdun.

3. Kriminalromane

  • 3.1 Die Anna-Tierse-Trilogie:
  • Fallender Schatten.
  • Fliehende Zeit. 
  • Fließende Nebel. 

3.2 Regionalkrimis 

  • Rot ist tot. 
  • Tod im Sud. 
  • Venners tödliche Träume. 
  • Bittersüßer Tod. 
  • Tödliches Spiel. 
  • Operntod. 
  • Hersfelder Totentanz. 
  • Spieglein Spieglein an der Wand. 
  • Wer mordet, dichtet nicht. 

4. Fachbücher

  • Bildung, Ausbildung und Erziehung. Eliteideal, Anspruch und Wirklichkeit im Offizierkorps im Kaiserreich 1871 - 1918.
  • Ausgewählte Operationen und ihre militärhistorischen Grundlagen (Hg.).
  • Grundzüge der deutschen Militärgeschichte Arbeits- und Quellenbuch. Bd. 2. 
  • Potsdam. Staat, Armee, Residenz (Hg.). 

Unter Pseudonym:

  • Das Feuer des Dschihad. 
  • 2021: Der Zerfall. 
  • Angelos Buch der Tiefen. Liber 1 - 4. 

Hast du für deine Bücher recherchiert?

Selbstverständlich. Als Historiker gehe ich Archive und „durchwühle“ Akten, suche Handlungsorte auf, fotografiere und studiere alte wie neue Karten und Pläne. Bei den Krimis habe ich mit Menschen vor Ort gesprochen und vor allem Pressekontakte genutzt, um „anrüchige“ Geschichten zu erfahren.

Wo schreibst du am liebsten?

An meinem original englischen Schreibtisch.

Hast Du ein festes Schreibritual?

Auf dem Tisch muss sich eine Feder nebst Tinte befinden und dazu ein Glas Whiskey …

Hast du eine neues Projekt, das du uns schon verraten kannst?

Zwei. Einen kontrafaktischen Roman, was wäre wenn … Hitler 1939 gestorben wäre.

Und den Kaiserreichsband 1917/1918, der in Russland und im Reich spielt. Es geht um Revolution …

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat?

Nicht, dass ich wüsste …

Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren?

Es gibt viele, meine private Bibliothek umfasst rund 5.000 Bücher. Zum Beispiel Robert Musil. Der Mann ohne Eigenschaften.

Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Sport und die Freude an der Kunst ausleben.

Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest?

Ganz nach Berlin gehen, um mehr im literarischen Strom zu leben – und das wird ab Sommer nächsten Jahres der Fall sein.

Wie wichtig ist dir das Feedback von deinen Lesern?

Ich freue mich über Rückmeldungen, vor allem bei Lesungen, wenn Fragen kommen. Die Schönste war die der „Blondine von Seite 186“, eine Dame, die sich in einer Figur wiedererkannte (sie glaubte es jedenfalls) und gleich ein Dutzend Bücher signiert haben wollte.   

Lieber Heiger, danke, dass du meine Fragen beantwortet hast.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0