Autorenporträt: Pistor, Elke

In Gemünd in der Eifel aufgewachsen, geprägt und der Region bis heute eng verbunden. Abitur in Schleiden. Studium der Pädagogik und Psychologie in Köln.

Nach kurzem Stopp am Niederrhein lebt sie heute in Köln, arbeitet als Autorin und Publizistin.

Seit 2009 mordet sie sich mit dem größten Vergnügen in schriftlicher Kurz- und Langform quer durch alle Gesellschaftsschichten, Personenkreise und Landschaften.

2014 wurde sie zur Sprecherin des SYNDIKATs, der Autorenvereinigung deutschsprachige Kriminalliteratur, gewählt.

2011 Nominierung ihres Kurzkrimis "Der Westerhever" aus: Nord Mord West für die Shortlist des NORDMORDAWARD.

Jurymitglied für den Friedrich-Glauser-Krimipreis in der Sparte Debut 2013. 

2012 und 2014 Jurorin des Jacques-Berndorf-Preis, dem Eifel-Krimi-Förderpreis.

2015 Nominierung zum Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte Kurzkrimi mit der Geschichte "Ziegengeschwister" aus: Ebbe, Flut und Todeszeiten

Textquelle: Amazon

Bild: Amazon

Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 0