Autorenporträt: Krain, Guido

Guido Krain hat die erste Mondlandung um ein knappes Jahr verpasst, weil er bis zum Juni 1970 zu beschäftigt war, um den Mutterleib zu verlassen. Dieses Trauma versucht er seitdem mit einer Fixierung auf die phantastische Literatur zu bewältigen.

Nach dem Abitur hatte er die phantasievolle Vorstellung, mit einem Studium der Biologie, Japanologie und Medienkultur in Hamburg und Bochum einen anspruchsvollen Beruf ergattern zu können. Doch erst nach einer journalistischen Ausbildung gelang es ihm, seine ersten größeren Brötchen zu verdienen. Er veröffentlichte Sachbücher, arbeitete mehrere Jahre in Online- und Printredaktionen, wurde aber nie von seiner Besessenheit geheilt.

So ergab er sich schließlich seinem Schicksal und begann seine Phantasien zu Papier zu bringen. Und da Papier geduldig ist, hat er mittlerweile einige Romanen und eine ganze Flut von Kurzgeschichten in verschiedenen Verlagen veröffentlicht.

Heute lebt Guido Krain als freier Autor und Journalist in Süddeutschland.

Textquelle: Amazon

Bild: Amazon

Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 0