Interview mit Eva Pattum

Hallo erst mal und vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, um meine Fragen zu beantworten :) 

Herzlichen Dank, dass ich mir hier vorstellen darf.

Magst du den Lesern kurz etwas über dich erzählen?

Das mache ich gerne: Ich bin fünfundvierzig Jahre alt und lebe mit meiner Familie in der Nähe der Nordsee. Wenn ich Zeit habe, sitze ich gerne abends mit einem guten Buch vor dem knisternden Kamin und im Sommer auch gerne im Garten. Ich bin ein echter Naturmensch und viel draußen im Grünen. Das Schreiben ist für mich ein großes Hobby und ich freue mich, dass meine ersten Bücher so gut ankommen.

Seit wann schreibst du? 

Mein erstes Buch habe ich vor zwanzig Jahren geschrieben. 

Wie bist du zum Bücher schreiben gekommen? 

Mir spukte schon länger ein kleiner Krimi im Kopf herum. Irgendwann habe ich mir dann Urlaub genommen, recherchiert, mir ein Storyboard geschrieben, mich an meinen Computer gesetzt und drauflos getippt.

Ab wann wusstest du, dass du Autorin werden willst?  

Nach meinem ersten Buch. Mir hat nicht nur das Schreiben sondern auch das Drumherum sehr viel Spaß gemacht. Früher dachte ich, ein Autor sitzt in seinem stillen Kämmerlein und wartet auf Inspiration. Als ich selber mein erstes Buch geschrieben habe, da wurde mir schnell klar: Ein Autor mach viel mehr. Ich recherchiere vor Ort, führe Gespräche mit Fachleuten und höre gerne anderen zu, wenn sie aus ihrem Leben erzählen. 

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?

Madame Flavicaus zauberhafter Punsch (Märchen mit Mord, Monatsfavorit 10/16 Neobooks)

Die Spendensammlerin (Krimi)

Die Täterin (Krimi)

Than: Der Fluss (Abenteuerroman)

Hast du für deine Bücher recherchiert? 

Ja und da ich neben den Krimis ja auch einen Abenteuerroman und ein „Märchen mit Mord“ geschrieben habe, waren die Recherchen sehr unterschiedlich. Ich habe unter anderem mit Reinigungskräften, Geologen, Anwälten und Polizisten gesprochen und ihnen Löcher in den Bauch gefragt.

Wo schreibst du am liebsten?

Im Esszimmer mit Blick in den Garten und auch auf der Terrasse.

Hast Du ein festes Schreibritual?

Bevor ich einen neuen Abschnitt beginne, mache ich einen langen Spaziergang und stelle mir die nächsten Szenen schon einmal bildlich vor. Meist kann ich es dann gar nicht abwarten, mit dem Schreiben zu beginnen.

Hast du eine neues Projekt, das du uns schon verraten kannst? 

Es gibt konkrete Pläne für zwei Bücher. Das eine ist die Fortsetzung von „Madame Flavicaus zauberhafter Punsch“ und das zweite ein klassischer Krimi.

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat? 

Jedes Buch beeinflusst mich irgendwie.

Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren? 

Ich lese gerne die Krimis von Michael Connelly.

Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Ich verbringe viel Zeit mit meiner Familie und Freunden, bewege mich gerne, lese viel und schreibe.

Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest? 

Ich würde gerne mit meiner Familie in einem Wohnmobil durch Neuseeland reisen.

Wie wichtig ist dir das Feedback von deinen Lesern? 

Sehr wichtig. Ich freue mich besonders über den aktiven Austausch, zum Beispiel bei Leserunden. 

Danke, dass du meine Fragen beantwortet hast, magst du den Lesern noch etwas sagen? 

Vielen Dank, dass ihr so gerne meine Bücher lest.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0