Autorenporträt: Sante, Jason

Jason Sante ist das Pseudonym eines alkoholkranken Indie-Autors, der 1968 in Bayern das Licht der Welt erblickte. Unter diesem Namen schrieb er schon in jungen Jahren, obwohl er damals noch nichts veröffentlichte. Der Name Jason Sante ist die Wiedererkennung, das Symbol für all seine Bücher.

Derzeit lebt und schreibt er in Altötting; ein bekannter Wallfahrtsort. Allerdings hat dies weder religiöse Gründe, noch kennen seine Thriller Sanftmut oder Gebote. Bei nahezu allen Projekten spielt die erkrankte- menschliche Psyche eine Rolle.

Der geschiedene Autor hat selbst viel Zeit in der Sucht-Psychiatrie verbracht; sei es als Patient, oder um zu Recherchieren. Seit 2013 schreibt er zudem an seinem Krankheitsverlauf; wobei zwei Bände bereits erschienen sind. Auch neue Thriller-Projekte sind in Arbeit. Nach 30 Jahren in verschiedensten Berufen möchte er sich nun überwiegend dem Schreiben widmen. Zudem plant Jason Sante Lesungen; auch im Suchtbereich. Beruflich war der gelernte Bäcker (unter anderem) tätig als Fernfahrer, Kellner im Hofbräuhaus München, Paketpostbote und Bühnenarbeiter im Münchner Staatstheater.

Textquelle: Amazon

Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 0