Autorenporträt: Summer, Joyce

Nur ein Handlungsort für ihre Krimis, das war der Hamburger Krimiautorin Joyce Summer zu langweilig. Daher schickt sie ihre Protagonistin Pauline rund um die Welt an scheinbar friedliche sonnige Urlaubsorte, an denen das Böse im Schatten lauert.

Besonders der Insel Madeira ist Joyce eng durch zahlreiche Reisen und Freundschaften verbunden. Ihren ersten Krimi, „Mord auf der Levada“ hat sie daher auch der Insel des ewigen Frühlings gewidmet.

Im Moment schreibt sie an ihrem dritten Krimi, der auch wieder auf Madeira spielen wird. Diesmal wird Comissário Avila die Hauptrolle spielen, der dem ein oder anderen Leser schon aus „Mord auf der Levada“ bekannt sein dürfte.

Aber auch die nächsten Reisen von Ben und Pauline sind schon geplant und wer weiß, wer weiß, wo sie noch hinführen…

Neben dem Urlaubsfeeling liegt Joyce Summer auch die Geschichte ihrer Orte am Herzen. Daher findet der Leser sich immer wieder in Episoden aus einer vergangenen Zeit wieder, die mit der Krimihandlung der Neuzeit verwoben werden.

Wenn sie nicht auf Reisen ist, lebt die Autorin mit ihrem Lebensgefährten in Hamburg. Neben dem Schreiben hat sie mittlerweile das Kajakfahren für sich entdeckt und ist viel auf der Alster oder in angrenzenden Gewässern zu finden, wenn sie nicht gerade schreibt. Ob es dann demnächst auch einen toten Kajakfahrer in einem der Bücher gibt, wird noch nicht verraten.

Textquelle: Amazon

Bild: Amazon

Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 0