Autorenporträt: Ehlers, Jürgen

Jürgen Ehlers wurde 1948 in Hamburg-Hohenfelde geboren. Im Jahre 1992 veröffentlichte er die erste Kriminalerzählung. Seither sind über 100 seiner Kriminalstories in Anthologien und Zeitschriften erschienen. Seine Story "Weltspartag in Hamminkeln" wurde mit dem Friedrich Glauser-Preis als bester deutschsprachiger Kurzkrimi ausgezeichnet. In letzter Zeit hat sich Jürgen Ehlers auf historische Kriminalromane spezialisiert. Sein neuestes Werk "Nur ein gewöhnlicher Mord" (2014) spielt in Deutschland und Polen 1939.

Jürgen Ehlers befasst sich darüber hinaus mit Fragen der Eiszeit- und Küstenforschung. Er hat zahlreiche wissenschaftliche Aufsätze und mehrere Fachbücher zu diesen Themen geschrieben. 

Jürgen Ehlers ist Mitglied im "Syndikat" und in der "Crime Writers' Association". Er lebt mit seiner Familie in einem kleinen Dorf unweit von Hamburg. 

Textquelle: Amazon

Bild: Amazon

Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 0