Autorenporträt: Welters, Karin

Liebe Leserin, lieber Leser,

Danke, dass Sie auf meiner Autorenseite reinschauen.

Nach Erscheinen meines Polit-Thrillers "Die Töchter der Schwarzen Mamba" als Gesamtausgabe, ist der neue Jette-Berger-Krimi (Band 4) soeben veröffentlicht worden.

Der Titel: Jette Berger und die Tote "am Berg" - ISBN 978-1541169722.

Hier ein Ausblick auf meine kommenden Buchprojekte:

Jette Berger und der Autobahnmörder (Band 5), ist so gut wie fertig - ISBN 978-1539764991- und wird im April 2017 erscheinen.

Im Mai 2017 wird ein Liebhaber guter Küche unterwegs sein - natürlich wieder in Mönchengladbach Rheindahlen - Titel: "Jette Berger und der mörderische Gourmet" (Band 6 der Jette Berger Serie).

Spiegelspiele - Lisa Hansens 3. Fall, ist in Arbeit. ISBN 978-1537584645 und ich habe mir zum Ziel gesetzt, es etwa Mitte 2017 zu veröffentlichen.

"Der Mann, der in die Nacht ging und nicht wiederkam" ist in Vorbereitung. ISBN 1523803408.

Der Roman mit dem Arbeitstitel "... denn sie tun nicht, was sie wissen", der nächste Polit-Thriller, ist ebenfalls in Vorbereitung. ISBN 978-1539764854. Das wird aber wohl erst Ende 2017 soweit sein.

Die Cover von allen fünf Projekten sind fertig - samt der Klappentexte.

Hier ein paar Informationen über mich:

Geboren 1951 in Wuppertal, zog ich 1984 nach Mönchengladbach. Seit 2015 löst in dieser Stadt am Niederrhein ein Damentrio verzwickte Mordfälle: Jette Berger, Anne Weller und Iris Stelzmann sind ein Team, das auch in Zukunft noch einige Fälle zu lösen haben wird.

Die Jette Berger Serie zählt zu den Cosy Crimes nach dem Vorbild von Agatha Christie.

Mit DNA, toxikologischen Befunden und Spektralanalysen hätte es die Romane mit Miss Marple und Hercule Poirot nie gegeben. Es ist nicht mehr so einfach wie in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts, ein Verbrechen zu verüben - angesichts moderner Gerichtsmedizin. In Band 5 der Jette-Berger-Serie ist ein Mörder in Mönchengladbach unterwegs, der an 3 Autobahnen - A61, A52 und A44 - jeweils eine Leiche "entsorgt". D.h. der Leichenfundort ist nicht der Tatort.

Und dann gibt es Lisa Hansen, die sich mit der "Gabe" ihrer Tante als Familienerbe herumschlägt. In ihrem 3. Fall "Spiegelspiele" verschlägt es Lisa an die Nordseeküste, nach Zoutelande. Soviel sei schon verraten: Amelie, Andreas' uneheliche Tochter, die am Ende von Band 2 unerwartet auftaucht, steht im Zentrum des dritten Bandes.

In allen Lisa-Hansen Romanen finden sich Elemente aus Krimi, Thriller, Liebesroman und Mystery in einem Buch miteinander verknüpft. Zentraler Schauplatz aller Lisa Hansen Romane ist zunächst Pattscheid - ein kleiner Ort im Bergischen Land. Hier hat Lisa Hansen einen Gutshof von ihrer Tante geerbt und ist von Hamburg aufs Land gezogen (Band 1 - Die Tanzschule).

Die Polit-Thriller sind im Laufe des Jahres 2016 "geboren" worden. Es wird eine Fortsetzung der "Töchter der Schwarzen Mamba" geben mit dem Titel: "... denn sie tun nicht, was sie wissen". Auch hier kann ich verraten: Louise, die Tochter des ermordeten Richard McCormack, setzt alles daran, die Mörder ihrer Eltern zu finden. Wird sie sie in den Reihen der abtrünnigen Organisatoren aufstöbern?

Als Coach, Persönlichkeitsentwickler und Kommunikationstrainer habe ich eine Ausbildung als Heilpraktikerin für Psychotherapie absolviert. Meine Berufserfahrungen und mein Wissen lasse ich in meine Romane einfließen. 

Ach ja - ich bin 3fache Mutter, 8fache Großmutter und koche liebend gern. Ich probiere kreative, neue Rezepte aus, die erstaunlicherweise auch noch köstlich schmecken - jedenfalls meint das mein Mann.

Meine beiden anderen, goßen Hobbys sind: Patchworkdecken zu nähen und Möbel zu restaurieren und mit Bauernmalerei zu verschönern. In Ausübung dieser beiden Hobbys finde ich Entspannung und Inspiration für meine Romane.

Meine Website www.karinwelters.de ist immer noch im Aufbau. Unter www.jetteberger.de sind die wesentlichen Chraktere der Serie beschrieben. Und Lisa Hansen ist unter www.lisahansen.de zu finden.

Ganz egal, was Sie gerade lesen - viel Vergnügen, gute Entspannung und Herzliche Grüße!

Karin Welters

Textquelle: Amazon

Bild: Amazon

Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 0