Interview mit J.M. Peace

Hallo erst mal und vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, um meine Fragen zu beantworten :)

Magst du den Lesern kurz etwas über dich erzählen?

Ich bin ein Autor, eine Polizistin und eine Mutter und wohne an der ‘Sunshine Coast’ in Queensland, Australien. Ich habe mich gefreut, dass mein erstes Buch DIE HATZ am 3. April auf deutsch veröffentlicht wurde, weil ich von deutscher Abstammung bin und deutsch spreche.

Seit wann schreibst du?

Ich habe immer gern geschrieben und habe mein erstes Manuskript mit siebzehn fertig gestellt. Ich habe es auf einer Schreibmaschine getippt. Ich habe es sogar noch irgendwo, aber traue mich nicht, es wieder anzuschauen. Ich hoffe, meine Schreibkunst hat sich seit dem entwickelt.

Wie bist du zum Bücher schreiben gekommen?

Ich wollte nicht mehr Polizistin sein und hatte auch dabei ein Midlife-Krise. Ich habe mir lang überlegt, als was ich Karriere machen möchte und habe mich entschieden, ich möchten am liebsten Autor sein. Ich habe es geschafft mit der Veröffentlichung von zwei Bücher in Australien, aber bin immer noch Polizistin.

Ab wann wusstest du, dass du Autorin werden willst?

Als Kind schon. Ich habe Journalismus studiert, ich habe gedacht, ich kann dann schreiben und Geld verdienen. Doch die Vorstellung war falsch und so bin ich Polizistin geworden. Es hat vierzig Jahre gedauert bis ich mir den Traum meiner Kindheit ermöglicht habe.

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?

Ich habe zwei Krimis auf Englisch in Australien veröffentlicht, ‘A Time To Run’ und ‘The Twisted Knot’. Das erste Buch erscheint jetzt als ‘Die Hatz’ auf Deutsch und im Mai als ‘La Cacería’ auf Spanisch.

Hast du für deine Bücher recherchiert?

Ich meine, ich habe die letzten siebzehn Jahren als Polizistin für die Bücher recherchiert! Ich habe aus dem Kreis meiner eigenen Erfahrungen geschrieben. Alle die polizeilichen Verfahren sind korrekt. Ich habe auch in einer Kleinstadt im Busch gearbeitet und weiß genau wie das Leben abläuft.

Wo schreibst du am liebsten?

Ich schreibe immer auf meinem Computer in der Ecke vom Wohnzimmer. Am liebsten schreibe ich, wenn ich alleine zu Hause bin. Laptop habe ich nicht, also bin ich etwas beschränkt, wo ich schreiben kann.

Hast Du ein festes Schreibritual?

Bei meinem ersten Buch habe ich jeden Tag für eine Stunde geschrieben, nachdem die Kinder im Bett waren. Jetzt sind die Kinder etwas älter und gehen etwas später ins Bett, aber es ist leichter freie Zeit zu finden.

Hast du ein neues Projekt, das du uns schon verraten kannst?

Mein drittes Manuskript liegt bei meiner Agentin. Es handelt über ein Mann der in der Zelle einer Polizeistation stirbt. Es gibt dann außergewöhnliche Auswirkungen für die Polizisten und die Familie des Mannes, so das der Tod untersucht wird.

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat?

Ich lese gerne scifi und fantasy. Ich liebe JRR Tolkien und bewundere wie er eine Welt aus nichts, vollständig baut.

Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren?

Ich kenne inzwischen recht viele australische Autoren und lese über alle Genre. Ich mag die Bücher von Liane Moriarty und freue mich, dass sie als Australierin weltweit bekannt ist.

Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Ich wohne in die Nähe vom Strand und habe immer gerne gesurft. Wir haben letztes Jahr ein Boot gekauft und mein Mann versucht unseren Kindern und auch mir Wasserskilaufen und Wakeboarden beizubringen.

Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest?

Ich möchte am liebsten meinen Job als Polizistin aufgeben und Vollzeit als Autor arbeiten. Dazu muss ich meine Bücher im Ausland verkaufen, weil die australische Bevölkerung zu klein ist und die meisten Autoren hier einen ‘day job’ haben müssen, um die Lebenskosten zu bezahlen.

Wie wichtig ist dir das Feedback von deinen Lesern?

Ich freue mich über jeden Kontakt mit Lesern. Ich bin immer ein bisschen überrascht wenn jemand die Zeit sich nimmt, um mir eine Mail zu senden.

Danke, dass du meine Fragen beantwortet hast, magst du den Lesern noch etwas sagen?

Danke, dass Du bis hier gelesen hast. Bitte kaufe mein Buch!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0