Autorenporträt: Barth, Michael

Bereits mit seinem erfolgreichen Debütroman „SuTera“ gelang es Michael Barth, sich eine treue Fangemeinde zu erobern. Der im November 2014 erschienene Auftakt der Terra-Trilogie sollte erst der Anfang sein und den Weg für die ausschweifende Fantasie des Autors ebnen. 

Die Entscheidung, all dies ohne einen Verlag im Rücken zu wagen, stellte sich schnell als richtig heraus, denn die Freiheit und Unabhängigkeit eines Selfpublishers grenzt die Fantasie nicht ein und erlaubt es einem Autor die Leser grenzenlos und unverfälscht an seinen Visionen teilhabenzulassen. 

Der 1970 in Gelsenkirchen geborene Michael Barth musste viele Umwege gehen, um den richtigen Pfad zu erkennen und sich letztendlich selbst zu finden. Als ausgebildeter und selbstständiger Mediengestalter ist er in der glücklichen Lage, sich um das Design seiner Cover, Trailer, Werbung etc. zu kümmern. Kreativität ist sein Lebensinhalt und seine Leidenschaft in allen Bereichen. 

Er lebt und arbeitet heute mit seiner Familie in Gevelsberg/NRW.

2014: 

SuTera (Terra-Trilogie 1) 

Pelleppo und die Wunschzentrale (Kinderbuch)

2015:

EdenTal (Terra-Trilogie 2)

Hochzeitstag

Hochzeitstag II – Zerbrochene Träume

Antiquariat de Sade – Das schwarze Buch

Pelleppo und der Regenbogenumhang (Kinderbuch)

2016: 

Zum Teufel mit der Hölle

TerraEden (Terra-Trilogie 3)

Sonja – Aus Liebe zum Leid

Fortsetzung folgt …

Textquelle: Amazon

Bild: Amazon

Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 0