Autorenporträt: Frick, Mona

Geboren ist Mona Frick 1968 als Tochter einer deutschen Mutter und eines arabischen Vaters in Eschwege in Hessen. Seit ihrer Kindheit lebt sie mit Begeisterung in Stuttgart. Beim Südwestrundfunk sammelt sie seit 1999 Erfahrungen mit Geschichten und Hörspielen. 

2009 erschien ihr Debütroman "Sonne, Mond und Männer" beim Siriusverlag. Die Fortsetzung dazu "Liebe, Lust und Turbulenzen" erschien einige Jahre danach im Eigenverlag. In beiden Romanen verwebt sie eigene biografische Elemente mit einer fiktiven Liebesgeschichte.

Es folgten verschiedene Märchen als E-Book und Hörbuch. Einige ihrer Märchen wurden für den Südwestrundfunk vertont.

2012 startete sie die augenzwinkernd erzählte Reihe Stuttgarter Regionalkrimis um den gewitzten, schwäbischen Oberkommissar Schäfer. Nach dem Überraschungserfolg "Vergifteter Advent" folgte der zweiteilige Fußballkrimi: "Letztes Heimspiel", der außerdem in einer Hörspiel-Adaption beim Südwestrundfunk gesendet wurde. 

2016 folgte der dritte Teil: die bayrisch-schwäbische Krimikomödie "Die Tote(n) vom Tegernsee". 2016 dann der vierte Teil: "Die Sphinx von Marrakesch". Und der nächste steht schon in den Startlöchern ... Es wird wieder lustig, es wird wieder schwäbisch, und es wird laut, sehr laut!

2014 wurde der dramatisch-sinnliche Liebesroman "Heartbeat - Eine Sehnsuchtsmelodie" unter dem ursprünglichen Titel "Die das Dunkel nicht fühlen ..." für den Indie Autor Preis nominiert.

2015 erschien der Liebesroman mit aktuellem Hintergrund: "Küss mich in Rom!". Die Autorin verarbeitet in diesem Roman eigene Erfahrungen, die sie bei ihrer Flüchtlingshilfe gemacht hat.

Textquelle: Amazon

Bild: Amazon

Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 0