Autorenporträt: Mesensky, Natalie

Natalie Mesensky wurde 1964 in Wien geboren. Nach der Matura in der Klosterschule inskribierte sie Biologie an der Universität Wien.

1988 war sie Teil des archäologischen Grabungsteams, das in der Wachau die älteste Venusstatuette der Welt fand, die Venus vom Galgenberg.

Auf dieses Schlüsselerlebnis folgte der Umstieg auf das Studium der Ur- und Frühgeschichte. Die Autorin war aktives Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Experimentelle Archäologie, arbeitete viele Jahre für Museen, auf archäologischen Ausgrabungen und publizierte wissenschaftliche Arbeiten. Nach der Gründung eines Büros für Öffentlichkeitsarbeit begann der Wechsel in die Softwarebranche. Heute lebt sie im Salzkammergut. 

Für den Roman "der Teufel im Glas" erhielt sie ein Arbeitsstipendium des Landes Oberösterreich.

Textquelle: Amazon

Bild: Amazon

Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 0