Autorenporträt: Jackob, Peter

Peter Jackob, Jahrgang 1965, studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und promovierte mit einer Arbeit über Schattenmetaphorik. Neben seiner Krimi-Reihe um den Mainzer Kommissar Schack Bekker schreibt der in Mainz geborene Autor Sherlock-Holmes-Romane. Er ist Preisträger des "Blauen Karfunkel", einer Auszeichnung der Deutschen Sherlock-Holmes-Gesellschaft für die Publikation des Jahres. Weiterhin hat Jackob einen Finnland-Thriller veröffentlicht. Nach 14-jährigem Italien-Aufenthalt lebt er inzwischen wieder in seiner Heimatstadt. Peter Jackob ist Mitglied der Autorengruppen „Mörderisches Rheinhessen“, „Dostojewskis Erben“ und „Das Syndikat“.

Von Peter Jackob ist mit "Verschossen" zuletzt ein spannender Mainz-Krimi im Societäts-Verlag erschienen. Der Autor hat sich für "Verschossen" intensiv mit dem Thema Wettbetrug im Fußball auseinander­gesetzt und zeigt, dass trotz aller Bemühungen, den Tätern auf die Spur zu kommen, doch meist ein bitterer Nachgeschmack bleibt.

Textquelle: Societaets Verlag

Bild: Societaets Verlag

Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 0