Autorenporträt: Neeb, Ursula

Schon während ihres Studiums der Geschichte, Kulturwissenschaften und Soziologie begeisterte sich Ursula Neeb für das späte Mittelalter, insbesondere für die geächteten Bevölkerungsgruppen. Aus der eigentlich geplanten Doktorarbeit entstand später ihr erster Roman "Die Siechenmagd". Sie arbeitete als Archivarin und Bilddokumentarin beim Deutschen Filmmuseum und bei der FAZ. Heute lebt sie als Autorin mit ihren beiden Hunden im Taunus. Sie ist die Autorin von "Die Siechenmagd", "Der Wundermann", "Madame empfängt", "Das Geheimnis der Totenmagd", "Die Hurenkönigin", "Die Hurenkönigin und der Venusorden", "Die Rache der Hurenkönigin" und "Madame ermittelt". In ihrem neusten Werk, "Der Teufel vom Hunsrück", das im Januar 2016 erscheinen wird, geht es um einen mittelalterlichen Serienmörder. Im Januar 2017 wird ihr historischer Roman, "Die Feuerheilerin" das Licht der Bücherwelt erblicken.

Das Schreiben von historischen Krimis ist ihre große Leidenschaft.

Textquelle: Amazon

Bild: Amazon

Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 0