Interview mit Markus Theisen

Hallo erst mal und vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, um meine Fragen zu beantworten :) 

Magst du den Lesern kurz etwas über dich erzählen?

Gerne !

Geboren wurde ich 1968 in Mendig am Laacher See. Aufgewachsen im benachbarten Dörfchen Thür, 

wohne ich nun schon seit einigen Jahren mit meiner Familie in Mendig am Laacher See...

Beruflich habe ich "etwas" mit Kommunikation zu tun. 

Neben dem Schreiben, laufe ich sehr gerne ( früher mal mehr und schneller, aber dass machen die alten Knochen nicht mehr mit... )  

Seit wann schreibst du? 

Seit Dezember 2010, ...obwohl wenn ich recht überlege, stammen meine ersten Gedichte von 1991... 

...doch bis 2010 war dann schreibtechnisch so ziemlich Sendepause.  

Wie bist du zum Bücher schreiben gekommen? 

Das ist eine gute Frage... 

Die Grundideen für meinen ersten Krimi "Novemberrot" hatte ich schon einige Jahre zuvor in meinem Kopf. 

Außerdem wusste ich auch schon länger, dass der Kommissar "Fritz Weller" heißen soll.

...und wie es häufig so ist, sagte ich immer, "man müsste sich mal hinsetzen und schreiben"... 

ja, und Ende 2010 hab` ich mich dann einfach hingesetzt und losgelegt... so war`s!  

Ab wann wusstest du, dass du Autor werden willst? 

Hmm, als ich irgendwann merkte, dass ich mit dem Schreiben der ersten Geschichte recht gut voran kam 

und die Leute ( Leser/innen ) Spaß mit meinem Erstlingswerk und den Krimilesungen hatten.

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?

Novemberrot: Eine schicksalhafte Begegnung - 2012 

Tödliche Verheißung - 2014 

Kreuzwege - 2016 ( mein aktuelles Werk: 01.12.2016 )

dies sind drei Krimis mit der Hauptfigur Kommissar Fritz Weller; alle erschienen im SWB Verlag;

"Meer der Zeit" - 2015 ( mein erstes Lyrikbändchen ) , auch im SWB-Verlag;

Hast du für deine Bücher recherchiert? 

Ja!  ...viiiiiiiiiiele Gespräche geführt, an den jeweiligen Schauplätzen Eindrücke gesammelt und natürlich das www gequält... 

Wo schreibst du am liebsten?

Daheim und im Urlaub.

Hast Du ein festes Schreibritual?

Ja, absolut! ...ich habe meine festen Zeiten! ...nur nicht im Urlaub... da bin ich dann so ziemlich flexibel...

Hast du eine neues Projekt, das du uns schon verraten kannst?

Aktuell sind die ersten beiden Lesungen von "Kreuzwege" gelaufen ( ...und diese mussten ja auch "ein bisschen" vorbereitet werden ). 

Die Nächsten folgen im Laufe des Jahres.

Ideen für einen neuen Krimi mit Fritz Weller sind vorhanden... und bald beginne ich wieder zu schreiben...

...und Gedichte bzw. Anekdoten kommen urplötzlich oder gar nicht... 

( Gedichte zu schreiben kann ich eigentlich nicht planen; es sind zumeist sehr spontane "Eingebungen" :-) )

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat?

Nö!  ...da ich selbst sehr wenig lese... (eigentlich nur im Urlaub); zuhause lese ich nur den Sport- und den Lokalteil der hiesigen Zeitungen...

Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren? 

"Herr der Ringe" - Tolkin 

Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Familie und Freunde sind mir ganz wichtig!!! 

...und außerdem relaxen, Musik hören (Queen), laufen, schreiben und die Arbeitsaufträge meiner Frau bzgl. Haus und Garten abarbeiten...

Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest? 

Jeder hat Träume und Wünsche, auch ich... ...ich lasse mich gerne überraschen, mal sehen was davon eintrifft...

 Wie wichtig ist dir das Feedback von deinen Lesern? 

Sehr, sehr wichtig !!! Gerne auch kritisches Feedback, wenns sachlich und begründet ist... denn man lernt ja nie aus ! 

Danke, dass du meine Fragen beantwortet hast, magst du den Lesern noch etwas sagen? 

Gern geschehen!!! 

...tja, was könnte ich den Lesern sagen? ...habt einfach Spaß am Lesen!!!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0