Interview mit Ulrike Barow

Hallo erst mal und vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, um meine Fragen zu beantworten :) 

Magst du den Lesern kurz etwas über dich erzählen?

Ich bin in Gütersloh geboren, lebe aber seit vierzig Jahren auf der Nordseeinsel Baltrum und seit ein paar Jahren auch in Leer.

Gelernt habe ich vor langer Zeit den Beruf der Buchhändlerin.

Seit wann schreibst du?

Krimis schreibe ich seit 2006.

Vorher habe ich allerdings schon Zeitungsartikel für den Ostfriesischen Kurier über alles, was auf Baltrum passiert ist, geschrieben. 

Wie bist du zum Bücher schreiben gekommen?

Ein Autor, Peter Gerdes, war zu einer Lesung auf der Insel. Er schreibt Langeoog-Krimis und stellte fest, dass es gar keine Krimis gäbe, die auf Baltrum spielen. Dann sagte er: Machen Sie doch mal! 

Ab wann wusstest du, dass du Autorin werden willst? 

Seit diesem Zeitpunkt wusste ich, dass ich Autorin werden wollte. 

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?

Endstation Baltrum

Dornröschen muss sterben

Baltrumer Bitter

Baltrumer Bärlauch 

Baltrumer Dünengrab

Baltrumer Bescherung

Baltrumer Maskerade

Baltrumer Kaninchenkrieg

Baltrumer Eiszeit

      Baltrumer Badezeit      

und einige Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien 

Hast du für deine Bücher recherchiert?

Natürlich. Das Leben auf der Insel kenne ich, aber es gibt immer wieder neue Themen, in die ich mich vertiefen muss.

In meinem aktuellen Krimi geht es auch um Drohnen. Ein interessantes Feld! 

Wo schreibst du am liebsten?

Egal, ob ich auf Baltrum oder in Leer bin - ich sitze am PC und warte auf die Eingebung!

Hast Du ein festes Schreibritual?

Nein, habe ich nicht. Ich habe es nur gern, wenn andere Dinge, wie Haushalt etc. abgearbeitet sind, bevor ich mich dransetze.

Und es ist immer wieder erstaunlich, was mir an Arbeiten einfällt, die dringend vor dem Schreiben noch erledigt werden müssen ....

Hast du eine neues Projekt, das du uns schon verraten kannst?

Mein neuestes Projekt, der Baltrumkrimi für 2018, ist in der Endphase. Er wird "Baltrumer Krimitage" heißen. 

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat? 

Nein.

Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren?

Ich liebe englische Krimis, aber auch unter den deutschen stöbere ich gerne. 

Hauptsache, die Geschichte ist nicht so blutig und der Kommissar nicht allzu durchgeknallt!  

Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Sauna, schwimmen - am liebsten im Meer, lesen, Marmelade kochen und mit den Enkelkindern am Strand spielen.

Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest?

Ich wünsche mir, dass meine Kinder und Enkelkinder in einer Welt leben können, in der es möglich ist zu leben. 

Wie wichtig ist dir das Feedback von deinen Lesern?

Netter Weise habe ich durch meine Lesungen auf der Insel häufig Kontakt mit den Lesern und höre immer gespannt, wie sie die Bücher beurteilen. 

Danke, dass du meine Fragen beantwortet hast, magst du den Lesern noch etwas sagen?

Egal, was Sie lesen - hören Sie nicht auf damit! 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0