Autorenporträt: Lange, Roland 

Roland Lange wurde 1954 in Förste am Harz geboren, wo er auch seine Jugend verbrachte. 1973 machte er am Gymnasium in Osterode am Harz sein Abitur. 

Nach dem Studium der Vermessungskunde in Hamburg begann Lange 1978 sein Erwerbsleben beim Katasteramt in Göttingen. Später war er in Osterode am Harz als Dipl. Ing. für Vermessung im öffentlichen Dienst tätig. Seit Ende 2014 widmet er sich nur noch der Schriftstellerei.

Mit Katlenburg, seinem aktuellen Wohnort, hat sich der Autor neben der Heimatnähe auch eine manchmal notwendige Distanz zur alten Heimat bewahrt.

Wenn Roland Lange in seiner sogenannten "Freizeit" gerade mal nicht am PC sitzt und schreibt, genießt er gern eine gute Live-DVD der alten Meister des Rock (Jeff Beck, Queen, Led Zeppelin u.v.m.) oder er entspannt sich bei einem Spaziergang mit seinen Collies "Jamie" und "Blake".

Langes Liebe zum Schreiben fand zunächst ihren Niederschlag in regionalen und überregionalen Anthologieprojekten (u.a. in der NDR-Reihe "Weihnachtsgeschichten am Kamin") , ehe er 1991 sein erstes Buch mit Kurzgeschichten im christlichen Johannis-Verlag in Lahr veröffentlichen konnte.

Nach sieben weiteren Büchern im Johannis-Verlag folgten Veröffentlichungen u.a. im Kosmos-Verlag und im Verlag Jörg Mitzkat.

Auch zwei heilsame Versuche als Selbstverleger kann der Autor verzeichnen. Er musste jedoch einsehen, dass ihm das Schreiben besser liegt, als die Vermarktung seiner Bücher. Aktuell hat sich Roland Lange dem Prolibris-Verlag in Kassel anvertraut und arbeitet an Regio-Krimis, die - natürlich - im Raum Osterode spielen.

Neben dem Verfassen von Büchern hatte Lange auch immer Spaß daran, Liedtexte zu schreiben. Im Laufe der Jahre sind so etliche Lieder, insbesondere Kinderlieder, mit seinen Texten entstanden. Viele dieser Lieder wurden auf CD veröffentlicht.

Zusammen mit dem Musiker, Komponisten und Arrangeur Wolfgang Kahl hat Lange darüber hinaus einige Kinder- und Jugendmusicals geschrieben, die im deutschsprachigen Raum mit viel Erfolg erarbeitet und gespielt wurden.

Mit seinem Stück "Schlachtfest bei Schmidt" (Reinehr Verlag) kann der Autor zudem einen erfolgreichen Ausflug in den Bereich des Amateurtheaters verbuchen.

Roland Lange ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller (VS Niedersachsen/Bremen) und im Syndikat.

Textquelle: Amazon

Bild: Amazon

Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 0