Autorenporträt: Plötner, Astrid 

Astrid Plötner wird 1967 am Rande des Ruhrpotts im westfälischen Unna geboren. Ihre Vorliebe zum Schreiben entdeckt sie recht früh. Der Beruf als Kauffrau im Einzelhandel und die Gründung einer fünfköpfigen Familie lassen zunächst wenig Zeit für literarische Ergüsse, bringen jedoch den Zündstoff für kriminelle Ideen, die bald in ihre Kurzkrimis fließen. 

2012 erscheint ihr erster Roman »Tod und Täuschung«. 2013 und 2014 wird sie mit ihren Kurzkrimis »Ausgemobbt« und »Mordsmasche« für den Agatha-Christie-Kurzkrimipreis nominiert. Es folgen weitere Veröffentlichungen in renommierten Anthologien. Im Juli 2016 erscheint ihr erster Lokalkrimi »Todesgruß« im Gmeiner Verlag. Astrid Plötner ist Mitglied in den Autorenvereinigungen »Mörderische Schwestern« und »Das Syndikat«.

Textquelle: Amazon

Bild: Amazon

Links

Kommentar schreiben

Kommentare: 0