Interview mit Ralf Nestmeyer

Hallo erst mal und vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, um meine Fragen zu beantworten 😊

Magst du den Lesern kurz etwas über dich erzählen?

Ich heiße Ralf Nestmeyer, bin Historiker und 53 Jahre alt. Meine Leidenschaft gilt neben Geschichte vor allem dem Reisen und der Literatur. Seit 1994 habe ich rund drei Dutzend Bücher veröffentlicht, vor allem Reiseführer, aber auch mehrere Sachbücher und einen Provence-Krimi. Ich bin einer der bekanntesten deutschen Reisejournalisten, wobei mein Arbeitsschwerpunkt Frankreich (Südfrankreich, Paris, Normandie), Südengland und Italien (Sizilien, Ligurien) ist. Daneben habe ich auch Sachbücher geschrieben („Hotelwelten“) und mein Wissen über Südfrankreich in meinem Provence-Krimi „Roter Lavendel“ verarbeitet.

Seit wann schreibst du?

Für Zeitungen seit 1989. Mein erstes Buch, ein Nürnberg-Reiseführer, erschien 1994.

Wie bist du zum Bücher schreiben gekommen?

Ich hatte mich als Historiker jahrelang mit Nürnberg beschäftigt und wollte mein Wissen in einen Reiseführer einfließen lassen. Michael Müller hatte daran Interesse und so begann meine bis heute anhaltende rege Zusammenarbeit mit dem Michael-Müller-Verlag.

Ab wann wusstest du, dass du Autor werden willst?

Den Wunsch hegte ich bereits während meines Studiums. Schließlich konnte ich diese Absicht schon relativ bald verwirklichen. Glücklicherweise gehöre ich zu den wenigen Autoren, die vom Bücherschreiben leben können, wofür ich sehr dankbar bin.

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?

Belletristik:

Roter Lavendel. Emons Verlag, Köln 2015.

Sachbücher:

Sizilien, Literarischer Reisebegleiter. Insel Verlag, Frankfurt am Main 2000

Provence/Côte d’Azur. Literarischer Reisebegleiter. Insel Verlag, Frankfurt am Main 2002

Provence und Côte d’Azur. Literarische Reisebilder aus dem Midi. Klett-Cotta, Stuttgart 2005

Französische Dichter und ihre Häuser. Insel Verlag, Frankfurt am Main 2005

Sizilien – Literarische Streifzüge. Artemis & Winkler, Düsseldorf 2008

Alles Mythos! 16 populäre Irrtümer über Frankreich. Theiss Verlag, Darmstadt 2014

Hotelwelten. Luxus, Liftboys und Literaten. Reclam, Stuttgart 2015

Reiseführer:

Nürnberg und Fürth. Michael Müller, Erlangen, 1994

Franken. Michael-Müller-Verlag, Erlangen 1996

Sizilien. Gräfe und Unzer Verlag, München 1996

Bayerischer Wald. Gräfe und Unzer Verlag, München 1996

Normandie. Gräfe und Unzer Verlag, München 1996

Provence & Côte d’Azur. Michael-Müller-Verlag, Erlangen 1997

Cinque Terre und Ligurien. Gräfe und Unzer Verlag, München 1997

Côte d’Azur. Michael-Müller-Verlag, Erlangen 1999

Paris. Michael-Müller-Verlag, Erlangen 2000

London. Michael-Müller-Verlag, Erlangen 2000

Südengland. Michael-Müller-Verlag, Erlangen 2001

Languedoc-Roussillon. Michael-Müller-Verlag, Erlangen 2002

England. Michael-Müller-Verlag, Erlangen 2002

Südfrankreich. Michael-Müller-Verlag, Erlangen 2003

Haute-Provence. Michael-Müller-Verlag, Erlangen 2003

Cornwall & Devon. Michael-Müller-Verlag, Erlangen 2005

Nürnberg. Travel House Media, München 2009

Normandie. Michael-Müller-Verlag, Erlangen 2010

111 Orte in der Provence, die man gesehen haben muss. Emons Verlag, Köln 2013

Ligurien. Travel House Media, München 2014

Sizilien. Travel House Media, München 2014

Provence. Travel House Media, München 2015

111 Orte an der Côte d'Azur, die man gesehen haben muss. Emons Verlag, Köln 2015

111 Orte in der Normandie, die man gesehen haben muss. Emons Verlag, Köln 2016

Hast du für deine Bücher recherchiert?

Selbstverständlich. Reiseführer beruhen auf genauen Recherchen. Und für meinen Provence-Krimi „Roter Lavendel“ habe ich mich eingehend mit dem Thema „Résistance“ beschäftigt.

Wo schreibst du am liebsten?

Am heimischen Schreibtisch in Nürnberg.

Hast Du ein festes Schreibritual?

Nein. Aber wenn ich abends arbeite, was häufig vorkommt, höre ich Musik dazu.

Hast du eine neues Projekt, das du uns schon verraten kannst?

Im Frühjahr 2018 wird mein zweiter Provence-Krimi erscheinen.

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat?

Nein, nicht direkt.

Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren?

Ich liebe die Romane von Javier Marías und Lawrence Durrell, aber auch John Updike und Philip Roth. Zum Thema Provence-Krimis fallen mir die Romane von Jean-Claude Izzo.

Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Als Ausgleich zur Schreibtischarbeit treibe ich täglich Sport, wobei das Spektrum vom Schwimmen über Fitness und Tischtennis bis zu Laufen reicht. Zudem koche ich leidenschaftlich gerne, lese Bücher oder gehe ins Kino oder Theater.

Wie wichtig ist dir das Feedback von deinen Lesern?

Das ist mir sehr wichtig. Vor allem Reiseführer leben ja auch zu einem großen Teil von den Rückmeldungen der Leser.

Lieber Ralf, danke, dass du meine Fragen beantwortet hast.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0